Glaubt man dem österreichischen Kurier, war das Headlinerduell Die Ärzte gegen Sex Pistols gar keines. Die Ärzte begrüssten ihr Publikum auf der Blue Stage mit den Worten: „Wir sind die fucking Ärzte aus fucking Berlin und wir spielen gegen die fucking Sex Pistols“.
Was BelaFarinRod nicht wussten: Zur gleichen Zeit hatten die Sex Pistols wenig energiegeladen und recht ausdruckslos ihre ersten Nummern absolviert. Es begann die Massenflucht weg von der Red Stage hin zur Blue auf der die Ärzte spielten. Konträr zu den Sex Pistols lieferten sie eine gewohnt witzige, energiegeladene und kurzweilige Show und hatten selber sichtlich Spass. Besonders die jungen Festivalisten -die beim Novarock den Grossteil des Publikums stellen- flüchteten in Scharen, konnte mit der Musik in Kombination mit dem kraft- und lustlosen Auftreten der Punk Legende der 70er Jahre nichts anfangen.

Es begann schon mit dem Outfit der ehemaligen Punker: Vielleicht hätte Frontmann Johnny Rotten bei der Wahl seiner Klamotten etwas mehr Fingerspitzengefühl zeigen sollen. So aber präsentierte er sich in etwas, das nach einem überdimensionalen Flanellhemd aussah. Dazu trug er eine schlabbrige Trainingshose. Zwangsläufig mussten sich dem jugendlichen Publikum der Gedanke aufdrängen, die betagten Herren wären auf Ausgang vom Altersheim.

Ebenfalls wenig förderlich dürfte gewesen sein, dass Rotten sich mit den gelangweilten Zuschauern anlegte. Als ein gähnender Fan auf der Videowand gezeigt wurde entfuhr es ihm: „Ihr seid so ruhig. Wir sind alt, aber was ist eure Entschuldigung?“

2 KOMMENTARE

  1. Tschuldigung, aber ich hatte keine andere Quelle – abgesehen von einem Augenzeugen, der allerdings relativ jung ist.
    Du darfst es aber gerne richtigstellen bzw zumindest erläutern wo sich der Blödsinn versteckt.

  2. das ist so ziemlich der größte blödsinn, den ich je gelesen hab! aber gut, wenn man sich auf den kurier beruft kann nicht viel mehr rauskommen…

Comments are closed.