Gebrochene Zusagen, massive Auflagen und eine vielversprechende Alternative sind Grund für einen Ortswechsel von Rock am Bach. Gestern Abend verabschiedete man sich offiziell vom Merziger Zeltpalast und kündigte den Umzug ins Luftlinie 50km entfernt gelegene Bosenbachstadion in St. Wendel.

Schon seit 2 Jahren hatte die Stadt Merzig eine Sanierung des Untergrunds versprochen, passiert ist seitdem nichts. Noch immer muss man sich im Zeltpalast Merzig mit einem Schotterboden begnügen. „Alles andere als perfekt“ wie die Rock am Bach Macher freimütig eingestehen. Das Fass zum überlaufen brachten schliesslich „masslos überzogene Nutzungsbedingungen und die fehlende Kooperationsbereitschaft seitens des Pächters des Zeltpalastgeländes Musik und Theater Saar GmbH“. Ein neuer Standort musste her und in St. Wendel wurde man letztlich fündig.

Neben dem kulturellen Engagement des St. Wendeler Bürgermeisters Klaus Boullion samt Team haben insbesondere die infrastrukturellen Vorteile den Veranstalter überzeugt.


Rock am Bach auf einer größeren Karte anzeigen

Das Bosenbachstadion ist ein alter Sportplatz, der schon länger als Eventgelände genutzt wird und direkten Anschluss an die Innenstadt hat. Egal ob Supermarkt, Einkaufszentrum, Bank, Fussgängerzone, Bahnhof oder Schwimmbad – alles ist auf kürzestem Weg erreichbar. Auf dem Gelände selber wird der Festivalist von einer Leicht zur Bühne abfallenden Liegewiese empfangen, die optimale Sicht aus den hinteren Reihen garantieren sollte. Der Untergrund ist befestigt und mit einer Grasnarbe überwachsen. Schotter ade! Maximal 20.000 Festivalbesucher kann das Areal fassen. Fest installierte Duschen finden sich in einer an den Campingplatz angeschlossenen Sporthalle.

Rock am Bach findet 2010 vom 9.-10.Juli erstmals in St.Wendel statt. Der Umzug hat keinen Einfluss auf die Ticketpreise: Festivalpässe sind für 39 Euro erhältlich. Für Camping werden 9 Euro zusätzlich fällig.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=46 limit=10]

1 KOMMENTAR

Comments are closed.