Neues Futter für die nächste Bandwelle am Taubertal: Nach Bad Religion gestern, sickerten heute Irie Révoltés als Kandidaten durch. Ihre Booking Agentur Buback Konzerte kündigt die Heidelberger am Taubertalsonntag (15.August) an.

Irie Révoltés ist eine Heidelberger Band, bestehend aus neun Musikern. „Irie“ bedeutet in der jamaikanischen Kreolsprache Patois so viel wie glücklich, fröhlich oder frei und „Révoltés“ steht im Französischen für Aufständische. Die Band hat sozialkritische französische- und deutschsprachige Texte.
Irie Révoltés spielt eine Mischung Reggae, Dancehall, Hip Hop, Ska und Punk. Die Lieder sind oftmals politisch und richten sich unter anderem gegen Diskriminierung von Rassen und Ethnien, sowie gegen Sexismus und Chauvinismus, Ausbeutung und Konsumtrieb. Die gesellschaftskritischen Texte der Band sind sehr polarisierend.