Mit den Worten „Wir haben gute News“ von Programmchef Christoph Huber begann heute morgen Punkt 9:30 Uhr die Pressekonferenz des OpenAir St. Gallen in deren Verlauf Grossteile des Programms für 2010 offengelegt wurden. 30 der geplanten 40 Bands für das vom 24.-27.Juni angesetzte Festival stehen mit dem heutigen Tage fest.

Wie in den vergangenen Jahren liegt der Fokus des OASG auf den Genres Indierock, Rock und Electro. Das gleichzeitig stattfindende Glastonbury hätte das Buchen internationaler Bands verzögert. Darum darf man für die 10 noch ausstehenden Slots eben solche vermuten.

Nach der Enthüllung des Plakats ist klar: Aus der Rockecke hat man sich die Aushängeschilder The Strokes, Kasabian, The Stone Temple Pilots, Wolfmother, Billy Talent, 30 Seconds To Mars, NoFx und Biffy Clyro gesichert. Letztere hatten nach ihrer Absage im Vergangenen Jahr noch etwas gut zu machen. Indie-Freunde werden sich über TocotronicThe Temper Trap, Frightened Rabbit oder auch Bonaparte freuen. Die Elektroschiene wird mit The Big Pink, 2 Many DJs, LCD Soundsystem, Bloody Beetroots Death Crew 77 und Vitalic vs Mirror bedient.

Aber auch an anderer Front wollte Positives vermeldet werden: Dank Mithilfe der Stadt und des Kanton St. Gallen wird der Pfandbecher zunächst als Probeballon Realität und soll den ökologischen Fussabdruck des Festivals nachhaltig vermindern. Im Anschluss an die Premiere dieses Jahr soll Bilanz gezogen werden um zu entscheiden ob das Mehrwertsystem dann auch zukünftig am OASG eingesetzt werden wird.

Mit dem Start des offiziellen Vorverkaufs ist es nun möglich sich Getränke für den so genannten „Home Delivery Service“ zu sichern. Dieser 2009 eingeführte Service lässt einen Getränke reservieren, die vor Ort dann einfach abgeholt werden können. Bezahlung erfolgt im Vorraus. Gleichzeitig tritt eine Beschränkung der Getränkemenge in Kraft, die man von zu hause mitbringen darf. 3 Liter, mehr sind nicht mehr erlaubt und treibt viele Festivalfans auf die Barrikaden. Bei Facebook haben sie sich in 3 Gruppen konzentriert, die zusammen über 7500 Mitglieder haben.

[important color=green title=“Lineup OpenAir St. Gallen“]2 Many DJs
30 Seconds To Mars
Biffy Clyro
The Big Pink
Billy Talent
Bonaparte
Dendemann
Frightened Rabbit
Jochen Distelmeyer
Kasabian
Kutti MC
LaBrassBanda
LCD Soundsystem
Lee Everton & The Scrucialists
Liricas Analas
Nive Nielsen
NoFX
Paramore
Plasma
Pullup Orchestra
Sportfreunde Stiller Unplugged
Stiller Has
Stone Temple Pilots
The Bloody Beetroots Death Crew 77
The Strokes
The Temper Trap
Tocotronic
Vitalic vs Mirror Live
White Lies
Wolfmother

[/important]

1 KOMMENTAR

Comments are closed.