Kaum schafft es das Pinkpop die Aufmerksamkeit der internationalen Festivalszene mit der Bestätigung von Slash auf sich zu ziehen, kontert das dänische Roskilde mit… Gorillaz! Die Comic-Band wird mit grossem technischen Aufwand neben dem Coachella nun auch beim Roskilde zum leben erweckt werden. Ein absolutes Highlight – wie ich finde.

Es wird die einzige Show der Gorillaz in Nordeuropa diesen Sommer und eine von nur 2 Festivalauftritten. Dabei lassen die Roskilde-Macher allerdings offen, ob sich ihre Aussage auf die ganze Welt oder auf Europa beschränkt.

Alles begann als mehr oder weniger obskures Projekt Ende der 1990er Jahre. Damaon Albarn und Jamie Hewlett formten eine Comic-Band, mit schrägen Gestalten die sich in einem tarnfarbenen Jeep den Weg durch eine verwüstete Welt bahnten. 10 Jahre später existiert das Project noch immer und ist zu einem kulturellen Phänomen geworden.

Mit „Plastic Beach“ gaben die Gorillaz 2010 einen neuen Standart geschaffen und zeigen wie man trotz vieler Gastperformances ein stimmiges Pop-Album bastelt. HipHop, Soul, Dub… all diese Genres finden ihren richtigen Platz im Gorillaz-Universum.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=66 limit=1]

[important color=green title=“Aktuelles Roskilde Lineup 2010″]Muse (Headliner)
Gorillaz (Headliner)
Afenginn
Alice In Chains
Blackie And The Rodeo Kings
Boban I Marko Markovic Orkestar
Brother Ali
C.V. Jorgensen
Ceu
Choc Quib Town
Circle
Converge
Dizzy Miss Lizzy
Dulsori
Elektrojuice
Florence And the Machine
FM Belfast
Gallows
Jack Johnson
Japandroids
John Olav Nilsen & Gjengen
Kasabian
Kasper Spez
Killswitch Engage
Motörhead
Nephew
NoFX
Pavement
Porcupine Tree
Robyn
Schlachthofbronx
Serena-Maneesh
Shantel & Bucovina Club Orkestar
Solstafir
Tech N9ne
The Kissaway Train
The Rumor Said Fire
The Temper Trap
Valient Thorr
Wild Beasts
Wooden Shjips[/important]

4 KOMMENTARE

Comments are closed.