Zum Wochenanfang und dem Start in das Normalpreisticketing ergänzt das Sonnenrot sein Lineup mit Bonaparte, Miike Snow, Dúné und WhoMadeWho.

Eintrittskarten sind Ablauf der Frühbucher-Aktion nun für 59 Euro ohne Camping bzw. für 69 Euro mit Camping bei München Ticket oder auf der Sonnenrot Website erhältlich. Sie haben sich also um 10 Euro pro Kategorie verteuert.

Der Schweizer Frontmann Tobias Jundt beschreibt sein Projekt Bonaparte als ein „demokratisches Kollektiv mit einem kleinen, verrückten Diktator an der Spitze“. Gerade das mit dem kleinen Verrückten hört man nicht nur ihrem Debüt „Too Much“ an, man sieht es vor allem bei ihren Live-Shows, die man irgendwo zwischen Zirkusparodie und Electropunk-Konzert einsortieren muss.

Eigentlich wollten Miike Snow nur ein bisschen zusammen abhängen und Musik machen: Sänger Andrew Wyatt und das Produzententeam Christian Karlsson und Pontus Winnberg, auch bekannt als Bloodshy & Avant. Letztere haben bereits mit Popikonen wie Kelis und Madonna gearbeitet und Andrew Wyatt kann ganz gut mit dem Produzenten Mark Ronson.

Der musikalische Stil von Dúné ist am britischen Indierock angelehnt, nimmt aber auch Einflüsse der Popmusik der 1980er und der Punkmusik der 1970er Jahre auf. Nach einigen Demoaufnahmen gelang der Band in ihrer Heimat mit der Ende 2006 veröffentlichten Debütsingle Bloodlines der Durchbruch. Einem Autritt beim Roskilde Festival 207 folgten ein erstes Album, Supportslots für Panic At the Disco und die Ärzte und 2009 der Albumzweitling „Enter Metropolis“.

Gomma-Label, Limited Edition, PunkFunk-Trio aus Kopenhagen. Ein Hipsterschulterschluss für die Bescheidwisser unter uns. Mit einer bestechenden Genauigkeit bringen WhoMadeWho ihr Rhythmusfundament auf den Punkt und den Fuss zum Wippen. Damit das aber nicht zu eintönig wird, verschnörkeln die Boys ihren Sound durch zweistimmigen Falsettgesang und Elemente von Pop, Italodisco und Surfrock.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=67 limit=1]

[important color=green title=“Lineup Sonnenrot 2010″]2raumwohnung
Anajo
An Horse
Bonaparte
Danko Jones
Dúné
Flogging Molly
Itchy Poopzkid
Ja, Panik
Kilians
Maximo Park
Miike Snow
Rainer von Vielen
The Sounds
Tocotronic
WhoMadeWho[/important]