Den krönenden Abschluss des Southside 2008 bildeten die Foo Fighters um Frontmann Dave Grohl. Dieser versprach den Fans schon zu Beginn des Konzerts wenig Worte, dafür eine geballte Ladung Foo-Power in Form von Musik. So kam es dann auch – abgesehen davon, dass Dave einige Minuten opferte, um seine innige Beziehung zu Drummer Taylor Hawkins zu illustrieren.
Grohl -selber früher Drummer bei Nirvana- lieferte sich am Southside allerdings kein Drum Duell oder tauschte gar den Platz mit Taylor. Stattdessen beliess Dave Grohl es bei dem Wunsch, er selbst würde einen genauso durchtrainierten Körper haben wie Taylor Hawkins.