Der 13.April ist der Tag an dem die Booking Abteilung des Pinkpop bis auf Widerruf ihren Dienst für 2010 verrichtet hat. Mit Everything Everything, The Black Box Revelation, The Maccabees, Jon Allen und General Fiasco sind 39 Gruppen gebucht und das Lineup komplett.

Noch nicht ganz abgeschlossen, aber auf einem guten Weg dahin befindet sich nach Angaben des Veranstalters das Ticketing. Man rechne auch in diesem Jahr wieder mit einem Abverkauf aller 60.000 Tickets im Vorfeld.

Auf Grund ihrer wachsenden Popularität hat man sich entschlossen Biffy Clyro einen wertigere  n Slot zuzuweisen. Sie spielen jetzt statt im Zelt auf der 3FM Bühne. Neben den Biffys profitiert auch Caro Emerlad von dieser Verschiebung, denn sie rutscht hoch und erhält im Zelt einen höheren Slot.

Headliner des 41.Pinkpop sind Rammstein, The Prodigy und Green Day. Tickets für das vom 28.-30.Mai bei unseren holländischen Freunden veranstaltete Festival sind derzeit noch zum Preis von 153,50 Euro über eventim zu beziehen. Tageskarten kosten 85,50 Euro.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=59 limit=10]

[important color=green title=“Lineup Pinkpop 2010″]

Freitag, 28.Mai
Rammstein (Headliner)
Motörhead
Kasabian
Epica
Paolo Nutini
The Temper Trap
The Opposites
Gossip
The Black Box Revelation
Sungrazer (Opener)

Samstag, 29.Mai
Green Day (Headliner)
Editors
Mando Diao
C-Mon & Kypski
Moke en Metropole Orkest
John Mayer
Biffy Clyro
Triggerfinger
Destine
2 Many DJS
Kitty, Daisy & Lewis
Caro Emerald
Everything Everything

Sonntag, 30.Mai
The Prodigy (Headliner)
Pixies
Wolfmother
Skunk Anansie
Danko Jones
The Maccabees
Pink
Mika
Slash
Kate Nash
Jon Allen
Gogol Bordello
Florence & The Machine
Yeasayer
General Fiasco
Dewolff [/important]

3 KOMMENTARE

  1. Na da hat der Herr Smeets aber lange gebraucht, um diese „Kracher“ aus dem Hut zu zaubern…
    Kings of Leon, Jay-Z,… nie gehört… ;-)))

    Biffy zu befördern ist doch auch mal ne nette Variante für „Wir haben keine größeren mehr bekommen“…

    …naja was solls! Alles in allem ein gutes Lineup, nicht herausragend, aber gut.
    Ich geh mal davon aus, dass die Zukunft des Pinkpop in die ersten Juni-Wochen rücken wird, es wurde ja schon verdächtig oft über die fehlenden großen Bands vor RaR/RiP geklagt. MIr wärs recht!

      • Naja…ich finde das Line-up insgesamt wirklich ganz gut. Aber die letzten Bestätigungen hätte man auch eher raushauen können…. das is nix halbes und nix ganzes.
        Ist ja auch schon bezeichnend, dass man die letzten 5 auf der HP nur ganz kleinlaut bekannt gibt…

Comments are closed.