Die Zeit ist reif für die nächste Wagenladung Bands, dachte sich das Melt! und veröffentlicht ein Update für die 13.Ausgabe. Erneut wird ein breites musikalische Spektrum bedient, so dass für jeden etwas dabeisein dürfte, das interessiert.

Aus dem Paket heraus ragen Sigur Rós – Sänger und Gitarrist Jónsi, der sein einziges Festivalintermezzo in diesem Sommer beim Melt! geben wird. Auch Broken Bells planen derzeit mit keinem weiteren Auftritt anderswo. Aus der Elektro-Ecke rekrutiert man Groove Aramda, die sich erstmals komplett live präsentieren werden, Autokratz, Slagmalsklubben, Kissy Sell Out und Dirty Disco Youth.
Für Freunde alternativer Rockklänge rekrutiert das Melt! Archie Bronson Outfit, Beta, Black Mountain, Fucked Up, The Futureheads, Turbostaat, Trip Fontaine und Philipp Poisel. Als Rap-angehauchten Vertreter wird Sweat.X ins Rennen geschickt.
Auch das DJ-Line-up wächst stetig. Die besten Indiepartys der Republik sind wie immer auf Ferropolis vertreten: Revolver Club, Trash Pop, Karrera Klub, Team Recorder, Les Yper Sound, Fieber-Tanzparty, King Kong Kicks sowie Kraushaar & Gradmann, Marius Funk und zu guter letzt Radio & Fernseh werden sich die Plattenteller in die Hand geben.

In Sachen Ticketing besteht noch kein Grund zur Panik. Zwar gehen die 2-Tageskarten -gültig für Samstag und Sonntag- langsam zur neige, 3-Tageskarten zu 111,35 Euro sind aber nach wie vor in ausreichendem Masse erhältlich.