Statt Tante Emma kann man bei Hurricane und Southside in diesem Jahr zu Onkel Emma um sich mit Getränken und mehr einzudecken. Angeboten wird der Service vom Gastroteam Bremen, die quasi ihren Getränkemarkt zu einem kleinen Supermarkt erweitern. Der Besuch in den „Uncle Emma“ Supermärkten soll preislich im fairen Rahmen bleiben und die lästige Anreiseschlepperei ersparen. Die nehmen Marina & The Diamonds gerne auf sich um bei FKP Scorpios Festivals zu spielen.

Die von der BCC als eine der heissesten Newcomer eingestufte Marina Diamandis hatte sich schon vor 2 Wochen selbst bei den Festivals angekündigt und füllt nun den letzten offenen Slot. Beim Hurricane ist der Auftritt samstags von 18:00-18:45 Uhr auf der Red Stage eingeplant, tags darauf wird die Gruppe ebenfalls auf Red von 16:30-17:15 Uhr erwartet.

[inset lr=left]Anzeige
[/inset]

Das sagen die Festivals zu ihrem mutmasslich letzten Neuzugang:

Die 24-Jährige Marina Diamandis verzückt mit ihrem Singer-Songwriter-Elektropop seit ein paar Jahren die umtriebige Blogosphäre und macht sich nun, da nach drei EPs nun auch ihr Debütalbum „The Family Jewels“ erschienen ist, in den Herzen von immer mehr geschmackssicheren Menschen breit.

Ihre Musik erinnert hier einmal an Kate Bush und dort wieder an Lene Lovich, ohne gleich das Überkandidelte der beiden Damen zu kopieren. Marina Diamandis besitzt einfach nur denselben stilistischen Erfindungsreichtum und zaubert daraus Songs, die einfallsreich und ungewöhnlich sind, elektronisch angereichert, aber deshalb nicht unterkühlt, verspielt, aber nicht anstrengend. Sie sind einfach verflixt gut.

The Diamonds ist übrigens nicht der Name ihrer Band, denn die existiert streng genommen gar nicht, wenn Marina sich auch freilich bei Konzerten mit Musikern umgibt.
Wie schreibt Frau Diamandis auf ihrer Myspace-Seite so schön: „I am Marina. You are the diamonds“.

Southside

[gigpress_shows scope=upcoming artist=29 limit=10]

Hurricane

[gigpress_shows scope=upcoming artist=30 limit=10]

[important color=green title=“Lineup Southside/Hurricane 2010″]Archive
Ash
Band Of Skulls
Beatsteaks
Bigelf
Biffy Clyro
Billy Talent
Bonaparte
Boys Noize
Bratze
Charlie Winston
Coheed & Cambria
Cosmo Jarvis
Cymbals Eat Guitars
Danko Jones
Deathcrew 77
Deftones
Deichkind
Dendemann
Does It Offend You, Yeah?
Donots
Dropkick Murphys
Element Of Crime
Enter Shikari
Erol Alkan
Faithless
Florence and the Machine
FM Belfast
Frank Turner
Frittenbude
Horse the Band
Hot Water Music
Ignite
Jack Johnson
Jennifer Rostock
K’s Choice
Kap Bambino
Kashmir
Katzenjammer
LaBrassBanda
La Roux
LCD Soundsystem
Local Natives
Madsen
Mando Diao
Marina & The Diamonds
Martina Topley Bird
Massive Attack
Moneybrother
Mr. Oizo
Paramore
Phoenix
Porcupine Tree
Revolverheld
Shout Out Louds
Skindred
Skunk Anansie
Stone Temple Pilots
Tegan & Sara
The Bloody Beetroots
The Gaslight Anthem
The Get Up Kids
The Hold Steady
The Prodigy
The Specials
The Strokes
The Temper Trap
The XX
Timid Tiger
Turbostaat
Two Door Cinema Club
Vampire Weekend
We Are Scientists
White Lies
Zebrahead
[/important]