Update 22:43 Uhr:
Mittlerweile ist es traurige Realität. Ronnie James Dio ist im Laufe des Tages verstorben.
Seine Frau und Managerin Wendy Dio veröffentlichte vor rund 2 Stunden folgendes Statement:

Heute wurde mein Herz gebrochen. Viele, viele Freunde und die Familie konnten sich von ihm verabschieden, bevor er friedlich einschlief. Ronnie wusste wie sehr er von allen gemocht wurde. Wir bedanken uns herzlich für all die Liebe und die Unterstützung, die ihr alle uns gegeben habt. Bitte gebt uns ein paar Tage Ruhe um mit diesem schrecklichen Verlust umgehen zu lernen. Bitte vergesst nicht: Er hat Euch alle geliebt und seine Musik wird für immer weiterleben.

Twitter ist zur unverzichtbaren Infoquelle geworden – doch wo Licht ist, findet sich im Normalfall auch Schatten. So verbreiten sich Fehlinformationen und Gerüchte manchmal genauso schnell wie echte News. Wie etwa derzeit die Nachricht vom angeblichen Tod von Ronnie James Dio, dem von vielen als Miterfinder des Hard Rocks verrehrten 67jährigen. Dio galt seit seinen Bandengagements in Black Sabbath, Dio und zuletzt Heaven & Hell als einer stilprägendsten Sänger der Hardrock- und Metal-Szene.

Den seit dem späten amerikanischen Samstagabend kursierenden, böswilligen Gerüchten um den legendären Heavy Metal Sänger Ronnie James Dio trat seine Frau Wendy Dio gegenüber Blabbermouth um 8:30 unserer Zeit mit den Worten entgegen:

Ich bin im Krankenhaus und Ronnie ist NICHT gestorben! Es geht ihm nicht wirklich gut, aber er ist nicht tot!

Eine Stunde später äusserte sie sich via Twitter:

Don’t believe the rumors, Ronnie is still hanging in there!!! Hugs, Wendy Dio.

Anfang des Monats hatten Heaven & Hell die Sommertour wegen Dios Magenkrebserkrankung abgesagt und damit Gerüchte um eine Verschlechterung seines Zustands befeuert.