Es hat den Anschein als habe FKP Scorpio Chef Folkert Koopmans mit seiner Einschätzung der Seriosität von Concert Management International (CMI) voll ins Schwarze getroffen. Wie jetzt bekannt wurde, wird die lautstark von CMI-Chef Karl-Heinz Zugmaier angekündigte Out-Break Premiere in Neu-Ulm nämlich nicht stattfinden.

Vor 2 Wochen sorgte der bis dato unbekannte Veranstalter CMI für Aufregung in den FKP Scorpio Büros. Die Ankündigung man werde Mando Diao als Headliner zur Premiere seines Eintagesfestivals Out-Break am 14.August nach Neu-Ulm holen, rief Koopmans auf den Plan. Er verwies solch einen Deal auf Grund eigener Verträge mit dem Management der Band ins Reich der Fabeln und brandmarkte CMI als unseriös. Man warf CMI bewusste Irreführung vor. Und es sieht so aus als sollte er in allen Punkten Recht behalten.

Vollmundig hatte CMI damals angekündigt, man denke sich noch mit Mando Diao einig zu werden und falls nicht habe man einen Plan B in der Tasche. So seien bereits Zusagen von The Boss Hoss, den Killerpilzen und Sunrise Avenue eingeholt worden. Letztere allerdings waren abgesprungen, weil CMI vertraglich fixierten finanziellen Verpflichtungen nicht nachgekommen sei. Und auch Mando Diao distanzierten sich öffentlich von einem Engagement beim Out-Break.

Dieses Potpurri an Unstimmigkeiten lies die Verantwortlichen die Notbremse ziehen: Neu-Ulm war das vorgelegte Konzept nicht tragfähig genug. Ausserdem war ihnen zu Ohren gekommen, dass CMI-Chef Zugmaier bereits 2008 in Aulendorf versucht habe ein Festival mit nahmhaften Bands aufzuziehen, das ebenfalls nie zu Stande kam.
Summa summarum: Man sieht davon ab CMI das Gelände zur Verfügung zu stellen, kann sich aber vorstellen das Gelände auch im kommenden Jahr wieder für ein Festival auszuschreiben.

Die dazugehörige Pressemeldung der Stadt Neu-Ulm liest sich wie folgt:

In diesem Sommer wird es kein Open-Air-Konzert im Neu-Ulmer Sport- und Freizeitpark Wiley geben. Der Stadt Neu-Ulm wurde bis Montag, 10.Mai, kein überzeugendes künstlerisches Konzept für eine entsprechende Veranstaltung vorgelegt. Dies hat zur Folge, dass die Stadt das Gelände in diesem Jahr nicht für ein Musikfestival vermieten wird.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.