Noch wird er ziemlich hoch auf dem Festivalflyer des Summerjam gehandelt, via Twitter lässt man aber wissen: Die Fans werden am Frühlinger See auf den jamaikanischen Dancehall-Deejay Shabba Ranks verzichten müssen. In den finalen Verhandlungen kamen Festival und Bandmanagment nicht zueinander.
Ganz anders die Situation mit dem Ranks Landsmann Capleton. Den Reggaesänger konnte man (ersatzweise) für ein Engagement beim Summerjam begeistern.

Capleton ist einer der Begründer des Conscious Reggae, einer modernen Form des Roots Reggae mit meist spirituellen und politischen Texten. Er ist heutzutage wohl einer der prominentesten und engagiertesten Vorkämpfer für die Philosophie des modernen Rastafaritums. Seine Tracks gelten zusammen mit denen von Anthony B und Sizzla als die aufgeladensten und eindringlichsten der Szene. Viele Recordings seiner Live Auftritte (bspw. in St Vincent auf Jamaika) haben annähernd Kultstatus in Reggaekreisen. Er wird bewundert für den enormen emotionalen Ausdruck, den er in seine Texte legt, und sich dabei teilweise in Formen der Ekstase steigert, mit denen er Massen anzustecken vermag.

[gigpress_shows scope=upcoming artist=60 limit=10]