Löwig-gelbgolden ist die Farbe der Saison

Wegen einer kurzfristigen Änderung in ihrem Terminplan schafft es Kelis leider nicht nach St. Gallen. Die Festivalleitung ist alarmiert und versucht bis zum Start in 10 Tagen einen einigermassen adäquaten Ersatz für die extrovertierte Hip-Hop- und R&B-Sängerin an Land zu ziehen.

Wer durch die Absage mehr Zeit gewinnt kann sie beispielsweise mit Fussball verbringen. Dank Bilschirmen in verschiedenen Bars auf dem Festivalgelände kommt es zu einer friedlichen Koexistenz von König Fussball und den etwa 40 Livebands.
Am Freitag, 25.Juni übernimmt der Ball sogar komplett das Zepter. Dann nämlich wird das Spiel der Schweizer Nationalmannschaft auf der Sternenbühne via Grossleinwand übertragen.
Im Gegensatz zu Southside und Hurricane sind bei den schweizer Kollegen Vuvuzelas absolutes Tabu! Die Ohren schlafsuchender Festivalisten werdens danken.