2 Tage vor dem Startschuss in Grossenfehn dürfte den Veranstaltern ein Stein vom Herzen fallen. Die Klage einiger Anwohner vor dem Verwaltungsgericht in Oldenburg wurde abgewiesen. Konsequenz: Das Omas Teich Festival kann am Wochenende auf dem neuen Gelände der ehemaligen Baumschule Kortmann/Grossenfehn in geplantem Rahmen stattfinden.

Schon seit letzter Woche war  man vor Ort munter am Aufbauen, weil man sich in Rücksprache mit seinen Juristen sicher war im Rahmen der erteilten Genehmigung zu arbeiten.
Man versuchte von Anfang an und so auch bei der heutigen Verhandlung gegenüber den Klägern versöhnlich aufzutreten und bittet die Besucher im Vorfeld, sich an die Hausordnung des Festivals zu halten. Sprich: Von nächtlicher Beschallung des Umlands mittels mitgebrachten Anlagen soll abgesehen werden.