Die extremen Wetterumstände der letzten Tage werden sich auch auf die Besucherzahlen niederschlagen. Das bestätigte Veranstalter Dieter Semmelmann gegenüber LVZ Online. So wurde die Besucherprognose deutlich herabgesetzt: „Die geplanten 25.000 werden wir wegen des Wetters wohl nicht erreichen, ich rechne mit über 20.000 Fans.“ Zusammen mit den getätigten Investitionen im Bereich von mehreren hunderttausend Euro, um die Veranstaltung überhaupt stattfinden lassen zu können, wird sich das signifikant negativ auf die Bilanz auswirken.

Aller schwierigen Umstände zum Trotz habe man sich gegen eine Absage entschieden und die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet. So wurde den Besuchern kurzfristig die Möglichkeit zur Anreise am Donnerstag genommen. Jene, die diese Newsmeldung verpasst oder ignoriert hatten, wurden heute auf dem Campingplatz C3 untergebracht. Die Veranstalter zeigen sich jedoch zuversichtlich und gehen davon aus, dass die Veranstaltung ab morgen wie geplant ablaufen kann.