Update 20:50 Uhr:
Die Redaktion der offiziellen Seite von U2, u2.com, spricht in den News über das Glastonbury. Mehr als nur ein Teaser? Man kann davon ausgehen, obwohl sich Tourmanager Paul McGuinness noch bedeckt hält wenn er sagt: „Wir sind natürlich begeistert von unseren Plänen fürs nächste Jahr. Haltet ein Auge auf diese Seite!“ Würde man drüber schreiben wenn es nicht relevant wäre? Nein! Spricht auch dafür, dass man nicht mehr allzu lange auf die Namen warten muss.

Vor wenigen Minuten wurde die Registrierung für das Glastonbury geschlossen. Am Sonntag ab 10 Uhr werden alle, die sich über glastonburyregistration.co.uk angemeldet haben, Tickets fürs letzte Glastonbury vor der Olympiapause 2012 kaufen können. Läuft es wie gewohnt sind alle 145.000 Karten binnen kürzester Zeit vergriffen. Für diesen Fall hat Veranstalter und Farmbesitzer Michael Eavis schon angekündigt die 3 Headliner des kommenden Sommer preis zu geben.

Bis dato hat er nicht mit allzu vielen Informationen herausgerückt mit denen man wuchern könnte. Immerhin aber lies er sich entlocken, dass er U2 wiederum eingeladen habe. Die irischen Rocker mussten in diesem Jahr auf Grund eines hartnäckigen Rückenleidens ihres Frontmanns Bono kurzfristig auschecken. Ob sie die Einladung angenommen haben lässt Eavis offen.
Auch Coldplay halten sich nach einem bereits im Mai getätigten Interview hartnäckig als Gerücht. Damals sagte Michael Eavis:

They’ve played four or five times already but they’ll be back next year, I’m sure.

In einem aktuellen Gespräch mit der BBC Newsbeat hielt er sich in Bezug auf U2 bedeckt, bestätigt aber wie bereits Ende Juli alle 3 Namen bereits gebucht zu haben und zeigt sich von ihnen nachhaltig begeistert:

Die 3 Headliner sind unglaublich imposant. Ich möchte sie vorsätzlich erst bekannt geben wenn die Tickets abverkauft worden sind. Nächstes Jahr sind die Headliner absolut fantastisch – das versichere ich. Sie sind auf gleichem Niveau wie die von diesem Jahr – möglicherweise sogar etwas besser.

Bei der vergangenen Glastonbury Edition schlüpften die Gorillaz als U2-Ersatz, Muse und der Altstar Stevie Wonder in die Rolle der Aushängeschilder.