Bild: Promofoto Wacken

Am Morgen spielte das Sweden Rock Festival Ozzy Osbourne als Headliner aus. 3 Stunden später, Punkt 12, zieht WackenHelge die gleiche Trumpfkarte aus dem Ärmel. Der „Lord der Dunkelheit“ wird für den Donnerstag als Abschlussact der „Night to Remember“ verpflichtet.

In den Kommentaren zum SR-Artikel hatte Donngal schon laut darüber nachgedacht, ob Ozzy denn nicht auch am Wacken der omniöse „TOP ACT“ wäre. Der Gedanken war mir auch gekommen, wurde aber verworfen, weil zwischen Sweden Rock und Wacken fast 90 Tage liegen. Zu lange, dachte ich und lag falsch. Das Black Sabbath-Mitglied wird tatsächlich bei beiden Festivals auftreten. Sowohl in Schweden als auch in Deutschland exklusiv – will heissen: Heute Morgen entfachte Spekulationen um ein Gastspiel Osbournes bei Rock am Ring können sofort wieder ad acta gelegt werden. Bleiben derzeit Iron Maiden als aussichtsreichster Kandidat auf den Klassiker-Headliner.

Damit stehen nun bereits 7 Teilnehmer des 22.Wacken zu Buche: Avantasia, Blind Guardian und Ozzy Osbourne sind als exklusive Headliner vertreten. Ausserdem mit von der Partie: Apocalyptica, Mayhem, erstmalig Suicidal Tendencies und Kataklysm, die 2010 auschecken mussten.

Karten sind für 130 Euro über metaltix zu beziehen.