Foto: Thomas Peter

Bis Samstag Abends war das Wetter in den Geretsrieder Outskirts wunderbar und man konnte sich gemütlich ins Festival einleben. Einige dachten sich zu dieser Zeit sogar, dass es ruhig ein paar Grad kühler und ein wenig bedeckter sein könnte um Sonnenbränden aus dem Weg zu gehen.
Als es dann aber während des Konzerts der Shout Out Louds immer dunkler wurde und sich schliesslich ergiebig Regen über das Gelände ergoss, hatte man eine 180 Grad Drehung der Verhältnisse erlebt.
Über Nacht tröpfelte es kontinuierlich weiter und erst gegen ca. 10 Uhr am Samstag morgen kehrte die Sonne mit einem Lächeln zurück zum Sonnenrot. Damit hätte man um 7 Uhr morgens nicht rechnen können und wollen. Vielmehr hatte man zu diesen frühen Stunden mit einer Fortsetzung ges Regen- und Schlammabends vom Vortag rechnen müssen.

Nachzuverfolgen ist das Wetter auch gut in den gesammelten Bildwerken des Freitags. Alles was sich nicht eindeutig zuordnen laesst findet sich -wie immer- in dieser Kategorie, die morgen wird fortgesetzt werden wird.
Stay tuned ;)

[autoviewer=181,700,550]