Unschwer dürfte jedem Besucher beim Klick auf Festivalisten.de eine nicht unwesentliche Veränderung aufgefallen sein. Tatsächlich, wir haben eine neue Festivalisten Version vom Stapel gelassen. Was genau sich verändert hat erfahrt ihr hier.


Das Design

Der Designvorgänger

Wir sind zwar kleine Nostalgiker, aber irgendwann wurde es doch zu viel. Zu lange war das alte Design im Einsatz. Zwischen der Gründungsphase der Festivalisten im Jahr

2007 und heute hat es zwar seine Hauptaufgabe des Artikel-Ausspuckens stets erfüllt – doch irgendwann verlor es seine Modernität und konnte unserem Blog in den Weiten des Internets nicht mehr das gewünscht seriöse Auftreten bieten. So fiel die Entscheidung zur Neugestaltung im Juli ohne großen Widerspruch. Und doch ist das aktuelle Erscheinungsbild das Ergebnis eines langen und – manchmal nervenaufreibenden – Prozesses. Mal streikte die Technik, mal gingen die Vorstellungen von einer stilvollen Gestaltung auseinander. Dennoch sind wir mit dem Ergebnis durchweg zufrieden.

Aber welche Vorteile bietet die Neugestaltung? Zunächst – dieser Punkt hatte für uns oberste Priorität – macht sie den Besuch unserer Seite deutlich angenehmer. Zeitgemäßer sollte das neue Design daher kommen. Das ist uns – unserer Meinung nach – auch weitgehend gelungen. Viel aufgeräumter wirkt es, die engen Grenzen des Vorgängers wurden mit der neuen Version aufgelockert.

Darüber hinaus bietet die Seite  aber auch einige andere Neuheiten technischer Natur, die einen zentralen Platz im Design gefunden haben. Eine unvollständige Auflistung folgt:

Die Festivalübersicht

Fangen wir mit DER zentralen Änderung an. Musste man sich bisher beim Klick auf „Festivals 2011“ mit einer statischen Auflistung begnügen, können wir nun unter „Festivalübersicht“ eine optisch ansprechende Liste präsentieren. Jedes erfasste Festival hat von nun an seine eigene Seite, deren Informationen stets aktuell gehalten werden. Außerdem findet man dort auch einfacher die Artikel zum betreffenden Festival im Magazin. An dieser Stelle möchten wir jedoch ausdrücklich erwähnen, dass es sich bei besagter Übersicht um eine erste Version handelt, die in der nächsten Zeit deutlich ausgebaut und verbessert werden dürfte. So wurden auch bisher nur einige wenige Festivals eingetragen. Ein regelmäßiger Festivalisten Besuch lohnt also.

Der Footer

Auch im neuen Footer hat die Festivalübersicht einen zentralen Platz gefunden. Unter „Festivalupdates“ werden die neusten Updates einzelner Festivals gelistet. Gibt es neue Gerüchte? Wurden Headliner bestätigt? Oder müssen diesselben unerwartet wieder auschecken?

Updates werden hier besonders schnell – oft noch vor unseren dazugehörigen Artikeln – veröffentlicht, wodurch man sich rasch einen Überblick zum aktuellen Geschehen verschaffen kann. Über die Einzelansicht der betreffenden Festivals kann man dan gleich zur entsprechenden Newsmeldung navigieren. Praktisch, oder?

Daneben bietet der Footer weitere hübsche Funktionen:

> Orange wird der „aktuelle Hinweis“ hervorgehoben. Hier gibts in aller Kürze Informationen zu unserer Seite. Also, wenn zum Beispiel Jobs vergeben oder Gewinnspiele ausgerufen werden.

> Der „Aktuelle Artikel“-Tab sollte für sich selbst sprechen. Wenn man schnell erfahren will, welche Artikel zuletzt veröffentlicht wurden, sollte man sich dieser Übersicht zuwenden. Letztlich ist der Bereich redundant zur „Aktuelle Beiträge“ Sektion auf der Startseite, aber im Footer kann man die Artikel ohne Scrollen – und von jeder Seite aus – abrufen. So lässt sich deutlich komfortabler durch die aktuellen Artikel zappen.

> Auch die Übersicht der Rubriken ist neu. Interessant ist die Auflistung vor allem der neuen Kategorien wegen. Davon gibt es zwei: „Goodies der Woche“ und „Shortcuts der Woche“. Beide werden auf ihre Weise relevante Inhalte der Woche zusammenfassen. Was genau man sich unter den Rubriken vorstellen kann, wird jeweils in der ersten Ausgabe Erläuterung finden.

Die Festivalupdates

Gab es so bisher auch noch nicht. Nachdem Festivalupdates aber im Grunde der zentrale Inhalt der Seite sind, konnte das nicht so weitergehen. Neben der Festival Übersichtsseite, können wir nun diesen Service anbieten. Dort werden die aktuellen Updates der einzelnen Festivals angezeigt. Über die Einzelansicht der Festivals ist es auch möglich, die letzten Updates zu einem spezifischen Festival anschauen zu können.

Der Artikelkopf


Besonders kompakt und übersichtlich werden die Artikel präsentiert. Auf engem Raum werden  im Kopf des Eintrages alle relevanten Daten präsentiert. Es besteht nun die Möglichkeit, zu flattrn, worüber wir uns besonders freuen würden. Aber auch die Verbreitung des Artikels via Twitter oder Facebook wird sehr gerne gesehen. Wenn dir ein Artikel gefällt, du aber im Moment keine Zeit zum lesen hast, kannst du ihn als Favoriten speichern. (als Cookie) Wenn du auf die Seite – vom selben Computer aus – zurückkehrst, findest du diese Artikel unter „Deine Favoriten“ wieder, und kannst sie jederzeit und schnell wieder aufrufen.


Ähnliche Artikel

Nicht ganz neu, aber zumindest formschön neugestaltet. Die Ähnliche Artikel am Ende der Seite geben einen kurzen Einblick, was wir zum jeweiligen Thema schon geschrieben haben. Lädt ein zum Stöbern und bringt (fast) immer neue Erkenntnisse. Und wenn nicht das richtige dabei ist, können wir die Suchfunktion empfehlen.

Vorerst soll es das zum Relaunch gewesen sein. Wir hoffen, dir damit einen ersten Einblick in unsere neue Seite gegeben zu haben. Jetzt wollen wir dich aber auch die Seite loslassen.  Wenn es Fragen oder Anregungen zur Neugestaltung gibt, mögen diese bitte über das Kontaktformular (unten recht, Infos > Kontakt) oder via Kommentar mitgeteilt werden. Wir freuen uns selbstverständlich über jede Rückmeldung!

2 KOMMENTARE

  1. Da mein Kommentar von gestern irgendwie verschwunden ist:
    Schönes, frisches, neues Design – persönlich muss ich mich zwar noch an die neue Usability gewöhnen, aber der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier, trauert erst Altem hinterher, bevor er Neues angemessen feiern kann ;)
    Werd mich jetzt jedenfalls die kommenden Tage hier mal in Ruhe umschauen und mir auch die neuen Kategorien zu Gemüte führen. Den Footer find ich aber jetzt schon recht angenehm ;)
    Macht weiter so.

    • Wir hatten und haben leider noch immer mit der Technik Ärger. Sry für Deinen Verlust Tobbi :)

      Nach 3 Jahren mit dem alten Theme war es mal Zeit für die von Dir schon erwähnte Frische. Auch wenn ab einem gewissen Zeitpunkt der Entwicklung zu

Comments are closed.