Nun kommt auch in die Augustfestivals Bewegung. Beim Taubertal wird man an jedem Adventsonntag ein Top-Act präsentieren, muss sich also noch bis zum Wochenende gedulden. Anders gehen die K.O.K.S.-Kollegen Big Day Out und Open Flair an die Sache heran. Beide setzen mit der Bestätigung von Die Fantastischen Vier schon heute ein erstes Glanzlicht in den ansonsten trüben Tag.

Beim Open Flair stellt man den Stuttgarter Edel-Hip-Hoppern die Landsmänner Itchy Poopzkid, Montreal, Schandmaul und Wirtz zur Seite. Eine lange Verschnaufpause gönnt man den Anhängern nicht. Schon am 3.Dezember will man ein neues Paket mit internationalen Künstlern ausliefern, die durchaus rockbar sind.

Was kostet der Spass? Gestern lief die Frühbucheraktion beim Big Day Out aus, heute sollte es eigentlich auch die beim Open Flair tun. Ab sofort zahlt man für den 2-Tagespass Big Day Out 58,70 Euro (inkl Gebühren). Die Frühbucheoption beim Open Flair wird nochmal um ein paar Tage verlängert. Generell kann man mit der Programm-Geschichte im Hinterkopf und den 63 Euro fürs Kombiticket vor Augen beim Open Flair sowieso nichts falsch machen. Wir empfehlen: Jetzt zugreifen!

Das sagen die Festivals über ihre Neuzugänge:

Ihre aktuelle Tour ist ein Siegeszug durch die größten Arenen, ihre Rundbühnen-Show ist eine echte Sensation und wir sind uns sicher, dass sie auch auf der Hauptbühne des Open Flair 2011 spektakulär auftrumpfen werden. Die Fantastischen Vier kehren drei Jahre nach ihrem umjubelten Auftritt mit neuem Album nach Eschwege zurück: „Für dich immer noch Fanta Sie“!

Nach den Top-Ten-Erfolgen der Alben „Mit Leib und Seele“ (2006) und „Anderswelt“ (2008) sowie einer Echo-Nominierung 2009 bringen Schandmaul im Januar das neue Werk „Traumtänzer“ heraus – wir freuen uns auf eine Folk-Rock-Show, in der neben klassischen Rockinstrumenten auch Mittelalterliches wie Drehleier und Dudelsack ihren Platz haben.

Die Solokarriere des Sub7even-Sängers nimmt eindeutig Fahrt auf. Sein erstes Album schaffte es 2008 auf Platz 94 der Charts, ein Jahr später knackte Daniel Wirtz mit „Erdling“ bereits die Top 50. Im Rahmen seiner Clubtouren spielt er regelmäßig in ausverkauften Clubs und im Zuge der Veröffentlichung seines dritten Solowerkes dürfte der begnadete Rocksänger seinen Fankreis weiter ausbauen.

Übrigens: War das nicht ein fantastischer Hinweis? ;)

[blackbirdpie id=“7045278028795904″]