Das Isle of Wight wird nicht müde, dem Festivalzirkus neue Überraschungen zu präsentieren.

Gegründet 1986 und seither zehn Studioalben: Die Manic Street Preachers aus Wales blicken auf eine lange Bandgeschichte, die von vielen Erfolgen begleitet war. Allein das neuste Studioalbum – Nummer 10 – Postcards from a Young Man erreichte in den UK Charts Rang 3.

Nicht minder erfolgreich war die Liverpooler Britpop-Band Cast. Dass selbst der exzentrische Oasis Frontmann Liam Gallagher anerkennende Worte für die Band fand, spricht für sich. Für rund 8 Jahre war die Band in der Versenkung verschwunden. Einer nun angekündigten UK Tour folgen Studioarbeiten am neuen Album. Rechtzeitig zum Isle of Wight wird dieses schließlich fertig sein.

Two Door Cinema Club sind dagegen echte Neulinge im Musikgeschäft. Das Debütalbum Tourist History aus diesem Jahr dürfte dennoch kaum an den Ohren der deutschen Indie-Musikliebhaber vorbeigegangen sein. Die Truppe aus Nordirland mit ihrem Elektropopsound werden auch sicherlich hierzulande auf dem Festival-Billings wieder ihren Platz finden.

Darüber hinaus wurden die weniger bekannten Hadouken!, Nick Lowe & Brother und Public Image Ltd. neu ins Programm aufgenommen.

Zuvor waren bereits die Headliner Foo Fighters, Kasabian und Kings of Leon für das Festival angekündigt worden. Mit den Neuzugängen stehen damit bereits 15 Bands fest. Der Termin 10. – 12. Juni 2011 und den zahlreichen Überschneidungen mit anderen Festivals Europas, macht es im Hinblick auf die Gerüchteküche besonders interessant.

[festival]15125[/festival]