Carl Barat in Aktion; Quelle: de.wikipedia.org

Die Zusammenarbeit namhafter Künstler wird im April 2011 das Charity Album ‚Dream Service‘ hervorbringen. Das berichtete NME bereits gestern. Heute erschien bereits die erste Single (‚Fall Of Rome‘) aus dem Album auf der Homepage der Gute-Zweck-Band, die auf den Namen The Bottletop Band hört.

Blickt man auf die Besetzung des Projekts, kommt man schnell ins Staunen. Libertines Front Carl Barat neben Matt Helders, Drummer der Arctic Monkeys. Auch der Babyshambles Bassist, Drew McConnell, hat beim Album mitgewirkt.

Neben dieser Kerngruppe waren auch mehrere – halbwegs – bekannte Bands an der Enstehungsgeschichte beteiligt, darunter auch Get Cape. Wear Cape. Fly.

Mit dem Album will die Gruppe die Organisation Bottletop unterstützen. Wie es sich auf der Seite bottletopband.com liest, sollen mit den Einnahmen vorwiegend Bildungsprojekte in verschiedenen Ländern gefördert werden. Man will Jugendlichen dabei helfen,  „die Kontrolle über ihr eigenes Leben übernehmen zu können“.
Ganz unabhängig von der musikalischen Bewertung, die man sicherlich erst nach Veröffentlichung des Albums vornehmen kann, steckt hinter dem Projekt eine Idee, die man  nur gutheißen kann.