Im Vorfeld munkelte man über ein Unplugged-Konzert für einen Edelfan nachmittags auf dem Campingplatz – wie schon am Vainstream Festival geschehen. Letztlich fand es dann aber gerüchteweise wurde es dann wegen einer Intervention des Sängers Dave King und seiner Frau Bridget verworfen.
Stattdessen erklommen Flogging Molly pünktlich gegen 19.15 Uhr am Samstag die Hauptbühne – eingedeckt mit jeder Menge Guinness. Dazu hatte Dave auch den richtigen Kommentar parat:

„What’s all these signs with Becks on it over this place – it’s fucking Guinnness man!“

Vom Publikum und dessen Beteiligung war er ebenfalls sehr angetan. Ausgenommen den Leuten auf dem Jack Daniels Areal von ihm aus zu seiner Rechten:

„You’ve been again a fucking great audience – except those bastards at the Jack Daniels stand over there. Let’s give them the finger.“

Resultat: 20.000 Festivalisten drehen sich nach hinten links um und strecken nicht nur ihren rechten Arm, sondern auch den zugehörigen Mittelfinger mit lauten Buhrufen gen Himmel.

[autoviewer=237,700,550]