Das polnische Open’er Festival, seines Zeichens Gewinner des European Festival Awards 2011 in der Kategorie „Best Major Festival“ bringt am heutigen Abend mit einer sehr minimalistischen Ankündigung neue Bands ins Aufgebot für 2011.

Hurts, im Moment dank „Wonderful Life“ in Deutschland äußerst populär, und mit dem Bambi als bester Shooting-Star ausgezeichnet, dürfen 2011 ihre Fähigkeiten  das erste mal auf den europäischen Sommerfestivals erproben. Neben Rock im Park und Rock am Ring steht nun auch der Auftritt in Polen fest.

Der zweite Neuzugang in die Riege der bestätigten Künstler ist Caribou, ein kanadischer Electro-Künstler, der den Festivalisten vor allem im Kontext des Berlin Festivals bekannt sein dürfte, nachdem er mit Sun die offizielle Festivalhymne lieferte.

Die Reggae Künstler Fat Freddy’s Drop schließen das neue Paket ab. Sehr soulige Klänge präsentieren die Neuseeländer, zuletzt auf ihrer aktuellen Scheibe Live at Roundhouse.

Das Open’er, stattfindend vom 30. Juni bis zum 3. Juli und damit parallel zum Rock Werchter, hatte vor dieser Meldung mit Coldplay, D4D und Paristetris bereits drei weitere Acts im Angebot.