Geht es um potientielle Kandidaten für Rock im Park / Rock am Ring zählt der Ringrocker stets zu den zuverlässigen Quellen, nachdem dort direkter Kontakt zum Veranstalter MLK besteht. Wenn dort in der Gerüchteküche aufgeräumt wird, hat das also etwas endgültiges.

Unter der heutigen Aktualisierung befindet sich eine relativ große Überraschung: Disturbed, von Hollywood Undead via Facebook angekündigt und damit ein durchweg stichhaltiges Gerücht wurden heute, übermittelt durch Ringrocker Admin StonedHammer, „leider offiziell dementiert“. Inwieweit sich das auf die anderen Ankündigungen von Hollywood Undead (Rob Zombie, A Day To Remember und Escape The Fate) auswirkt, ist indes unklar.

Die weiteren Neuzugänge der Ex-Gerüchteküche sind dagegen weniger überraschend. Jazzkantine, Wunschband des Nürburgring Chefs Jörg Lindner, und Running Gag der diesjährigen Pressekonferenz am Ring, werden entgegen aller – nicht ganz ernst gemeinten –  Erwartungen nicht alle drei Tage headlinen. Mehr sogar: Auf einen Aufritt der Jazzkantine wird Lindner weiter warten müssen.

Soundgarden waren nach deren Reunion  Teil der Gerüchteküche gewesen, zumal auch ein neues Album in den Bereich des Möglichen gestellt worden war und mittlerweile angekündigt wurde. Nachdem jedoch im Bezug auf mögliche Festivalaktivitäten im Jahr 2011 überhaupt keine neuen Informationen aufgetaucht waren, verwundert nun das offizielle Dementi kaum.

Ein weiteres Gerücht, nämlich Molotov,  das auf zeitnahen Terminen für Einzelkonzerte in Deutschland basierte, hat sich durch die Verschiebung in die Ex-Gerüchteküche zerschlagen.

Die anderen Namen der Gerüchteküche bleiben dagegen weiter aktuell. Davon scheinen wohl besonders Frank Turner und Beady Eye besonders stichhaltig. Nachdem mit den aufgelisteten Namen der Gerüchteküche aber kaum die offenen Stellen des LineUps gefüllt werden können, werden die nächsten Bestätigungswellen sicherlich noch manche Überraschung bereithalten.

[festival]15005[/festival]

[festival open=“no“]15004[/festival]