Zu Less Than Jake gönnte ich mir eine ausgedehnte Pause im Pressezelt. Grund einfach: Nicht mein Ding.

Im Nachhinein kam ich zur Erkenntnis: Auf dem in den See hineinragende Becks Steg wäre ich zum Relaxen wohl besser aufgehoben gewesen.
Der Gedanken kam mir aber erst abends bei den Beatsteaks.

So oder so bekam ich aber den Auftritt der Ska-Punker aus dem Sonnenstaat Florida zumindest akkustisch mit.
An dieser Stelle würde ich aus oben genannten Gründen normalerweise auch gar nicht so viel Wind machen, sondern den Auftritt einfach unter den imaginären Tisch fallen lassen.

Wenn, ja wenn da nicht der Highfield-Festivalisten-Haus-und-Hof-Fotograf JPS wieder zugeschlagen hätte.
Seine energiegeladenen Ablichtungen möchte ich Euch auf keinen Fall vorenthalten.

Enjoy.

[autoviewer=242,700,550]