Update 9:15 Uhr:

Im Vorfeld war die Rede davon gewesen, die erste Bandwelle würde 11-15 Bands enthalten. Und so lassen sich unsere schweizer Freunde nicht lumpen. Zur offiziellen Bekanntgabe auf der komplett umdesignten Festivalseite präsentiert man in „echtem“ 3D neben dem Exoten, Latin Grammy Award Gewinnern Calle13 aus Puerto Rico, zusätzlich noch 2 Elektroacts. Aus dem Genre bereits inoffiziell durchgesickert waren heute Nacht 2manydjs live und Pendulum: Underworld und Bloody Beetroots Death Crew 77 kommen noch dazu und blasen das Bandpaket auf stolze 14 Acts auf.

Die offizielle Newsmeldung des Gurten spricht auch explizit nur von einem Headliner ins Paket. Da stellt sich die Frage: Sind die Beatsteaks wirklich nur ein Co- oder wie der Flyer suggeriert CocoHead und was wird man bis Juli noch alles auffahren?

Nicht zu vergessen: Die „schräge“ dritte Gurtenbühne, die Waldbühne, wir durch das Voting von uns allen mit schweizer Acts besetzt. Wer seine Favoriten gemütlich am Hand dösend sehen möchte, schaut auf der eigens eingerichteten Homepage waldbuehne.ch vorbei.

Von offizieller Seite her steht zwar nur die Ankündigung im Raum am heutigen Tag Bands bestätigen zu wollen, darunter auch den ein oder anderen Headliner.

Aber das kümmert 20 Minuten nicht.
In einem kurzen Artikel auf ihrem Onlineportal 20min.ch lüften sie vorab den Schleier um die erste Bandwelle des Gurtenfestivals und heissen Arctic Monkeys und Beatsteaks willkommen. Beide scheinen aussichtsreiche Headlinerkandidaten zu sein – zumal beim Gurten traditionell 4 Headliner zu besetzen sind. Die Artic Monkeys haben sich zudem dazu verpflichtet keine weiteren schweizer Festivalangebote anzunehmen. Sie sind also „exklusiv“ gebucht.

Kaiser Chiefs und The Streets werden ihre neuen Alben vorstellen. Ausserdem dabei: Pendulum, Katzenjammer, Plan B, 2manydjs, Sophie Hunger, Blumentopf und Jamie Cullum.

Was dabei, das man beim Melt! oder anderswo einsortieren sollte?

Nachdem Ende Januar die „Run The Hill“-Verkaufsaktion ausgelaufen ist, startet heute der reguläre Ticketverkauf für das vom 14.-17.Juli auf dem Berner Hausberg angesetzte Open Air.
3 Tage Gurten kosten dann 116 Euro (CHF 160). Dabei kann man frei wählen ob man Freitag, Samstag, Sonntag bzw. Donnerstag, Freitag, Samstag dabei sein möchte. Alle 4 Tage des Berner Festivals zu geniesen, schlägt mit 154,70 Euro (CHF 200) zu Buche.
Nicht im Preis inbegriffen ist jeweils das Camping. Es muss für 14,50 Euro (CHF 20) extra zugebucht werden