Langsam aber sicher werden immer mehr Namen indirekt in das Programm der beiden MLK Festivals geschrieben. Es dürfte also nur eine Frage von Tagen sein, bis man in Frankfurt ein Einsehen hat und die Leaks zusammengefasst mit weiteren Bands offiziell hinzufügt.

Nachdem Frank Turner das vergangene Jahr Stammgast bei den FKP Scorpio Festivals mit Auftritten bei Hurricane/Southside und Highfield/Area4 war, scheint er in diesem Jahr seine Premiere bei Rock am Ring und Rock im Park zu geben. Das Gerücht ist nicht wirklich neu, ist aber durch die Booking Agentur Starkult Promotion nachhaltig entflammt worden. Dort wird Frank Turner für den 3.Juni (Freitag) bei Rock am Ring angekündigt, Rock im Park soll er dann am Sonntag beschallen (5.Juni)

[nggallery id=73]
Frank Turner beim Area4 2010

Damit nicht genug. Auch Alesana, die durch Bestätigungen anderer Festivals und Tourdaten im Fuze Magazin in den Fokus für Park und Ring geraten waren, schreibt Starkult Promotion ins Lineup. 3.Juni soll Rock im Park anstehen, am 4. dann Rock am Ring.

Auch in Sachen Beady Eye gab es ein Update. Wer nach dem Flyerpost noch zweifelte, bekommt heute die Nahrung entzogen. Die labelnahe, brasilianische Fanseite Oasisnews ist sich sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist bis die Band bei Heineken Jammin und Rock am Ring/Rock im Park bestätigt wird. Unserer Quelle zu Folge gehen Beady Eye erst nach dem Isle O Wight (10.-12.Juni) auf US-Tour. Das lässt Raum, sie auch bei Pinkpop & Isle Of Wight zu vermuten.

http://twitter.com/#!/oasisnews/status/33292053077037058

Ebenfalls in der Warteschleife segeln Rob Zombie, A Day To Remember und Escape The Fate. Das Trio wurde von Hollywood Undead per Facebook Event bestätigt. Allerdings waren auch Disturbed dabei, die mittlerweile von offizieller Seite dementiert wurden.

Weitere Kandidaten für die nächste Ring-Bandwelle aus unserer Gerüchteküche sind Kaiser Chiefs, WolfmotherAll That Remains und die Guano Apes. Von den bisherigen Tourdaten würden auch !!!, White Lies, die Editors und MGMT passen.