Vergangenes Wochenende sah sich der Flugplatz Borkenberge erstmals nach einem Jahr der Ruhe mit materialanliefernden Tiefladern konfrontiert. Deren Zahl nahm von Tag zu Tag zu und seit vorgestern werden die Einzelteile zu einem Ganzen verschraubt, verklebt und zusammegehämmert.
Die Hektik und Geschäftigkeit auf dem Segelflugplatz hat sich seitdem kontinuierlich vervielfacht. Mysteriöse Gerätschaften bahnen sich ihren Weg über das Gelände. Nach und nach verwandeln das Areal sich bis zum kommenden Wochenende in das Mekka der Ruhrpott-Festivalisten – allgemein auch als Area4 bekannt.

Das langgezogene VIP-Zelt stand bereits gestern. Heute wurde im Laufe des Tages neben dem Soundwave Tent auch die vom Highfield übernommene Hauptbühne aufgebaut. Die 4 Säulen ragten bereits nachmittags majestätisch in den wolkenverhangenen Himmel. Mittlerweile dürfte das Bühnendach auch nach oben gezogen worden sein, so dass morgen mit dem Aufbau der Bühnentechnik begonnen werden kann.

Alle Arbeiten scheinen soweit im Plan und rechtzeitig zur Eröffnung der Campingflächen am Donnerstag ab 20 Uhr abgeschlossen. Allerdings soll beim Bühnenabbau am Highfield ein Beleuchtungsträger ramponiert worden sein, der noch ersetzt werden muss. Da es sich nicht um ein Teil von der Stange handelt, kann sich deshalb die Bühnenfertigstellung laut den Arbeitern bis zum Freitag Nachmittag hinziehen. Bleibt die Frage ob wir Laien alias Besucher das Fehlen eines solchen Beleuchtungsträgers überhaupt bemerken würden.

[autoviewer=247,700,550]

Grosses Dankeschön an The Dude 1990 aus dem Area4eigenen Forum. Er bzw. sein Bruder machen sich täglich auf zum Flugplatz und halten für Euch den Aufbaufortschritt in Bildern fest.

Als wäre das noch nicht Einstimmung genug, spielt unser Radio aktuell exklusiv Songs des Area4-Lineups. 4 Stunden Programm sind so bisher zusammengekommen. Eintunen könnt ihr Euch über die Webseite bei laut.fm oder via Winamp.

Der Faltplan zum Area4 liegt nun in der finalen Version 1.0 vor. Ihr habt die Wahl zwischen zwei Versionen: Die farbigen Variante sieht schicker aus, kostet allerdings etwas mehr Toner oder Tinte als die Sparversion. Wie immer gilt: Herunterladen, mit dem Acrobat Reader öffnen und ausdrucken. Anschliessend in Form schneiden und zweimal mittig falten. Hat man alles richtig gemacht, erhält man ein kleines Heftchen in DinA6. Viel Erfolg ;)
Die Änderungen gegenüber Version 0.9: Als Opener am Samstag wurde der Becks-Contest-Gewinner Hutchinson eingefügt und Soulfly löst Slikpnot als finaler Act am Sonntag Abend ab.