Home Hotspot

Rock am Ring/ im Park: 100.000 überzeugt und 23 Neue, u.a. Disturbed, Rob Zombie, The Kooks, 3 Doors Down, White Lies,..

2
Reklame

 

Wer in den letzten Tagen bei uns mitgelesen hat weiss, dass wir aus gutem Grund absolut nicht mit einer Rock am Ring/ im Park-Welle gerechnet haben. Dennoch ist sie nun da und das löst bei uns verständlicherweise nicht uneingeschränkte Begeisterung aus. Dafür sind die Begleitumstände einfach zu unwirklich.

Seltsam dürfte sich die Welle auch für Fans von Beady Eye, Frank Turner und Disturbed anfühlen.
Beady Eye wurden eigentlich von der eigenen Homepage und im Anschluss von einer der grössten Oasis-Communities weltweit ins Lineup geschrieben. Bei Frank Turner war es eine Booking Agentur. Beide fanden heute aber nicht ins Programm.
Ganz anders bei Disturbed. Anhänger der Amerikaner haben eine wahre Achterbahnfahrt hinter sich. Hollywood Undead vermeldete sie als Zugang, die RingRocker erhielten von MLK die Nachricht sie wären aus der Verlosung. So wanderten sie in die Ex-Gerüchteküche und gerieten in Vergessenheit. Dort wären sie sicher auch bis 2012 geblieben, wenn nicht gestern die omniöse Anzeige MLKS aus dem heute erscheinenden Musikexpress ins Netz gefunden hätte. Diese wies Disturbed nebst einiger anderer Bands als Neuzugänge aus.

Wolfmother machen die Ankündigung des Sängers Andrew Stockdale wahr und holen ihre 2010 ausgefallenen Festivaldaten nach. Damit dürften sie auch bald bei DownloadT In The Park und Open Air St. Gallen zu finden sein.

[festival]15005[/festival]
[festival open="no"]15004[/festival]

Insgesamt sind es stolze 23 geworden, die man uns heute präsentiert. Darunter mit 3 Doors Down, The Kooks, Söhne Mannheims, We Are Scientists und White Lies durchaus welche, die man nicht unbedingt auf dem Schirm hatte. Alles in Allem wertet man die Lineups der Festivals massiv auf und dürfte damit den ein oder anderen Ketzer vorerst mundtot gemacht haben.

40 weitere Bands werden bis Juni ins Programm stossen.

Alle Neuzugänge des Tages im Überblick:

3 Doors Down
Alesana
All That Remains
…And You Will Know Us By The Trail Of Dead
Architects
Asking Alexandria
August Burns Red
Disturbed
Duff McKagan’s “Loaded”
Escape The Fate
Framing Hanley
Mastodon
Neon Trees
Rob Zombie
Royal Republic
Söhne Mannheims
The Devil Wears Prada
The Kooks
The Naked And Famous
Times Of Grace
We Are Scientists
White Lies
Wolfmother

In Bezug auf den Kartenverkauf scheint man seit der letzten Bandwelle wieder zurück auf den Erfolgsweg gefunden zu haben. Musste man Mitte Januar mit 60.000 verkauften Einheiten für beide Festivals noch kleinlaut einen gesalzenen Rückgang des Interesses im Vergleich zum Vorjahr vermelden, sieht man sich mit 100.000 verkauften Tickets nun in seiner “ungeheure(n) Anziehungskraft” bestärkt. Auf “Rekordkurs”, wie die Pressemitteilung suggeriert, ist man allerdings bei Rock im Park nicht wirklich. Im letzten Jahr vermochte man bis 22.Februar 40.000 Rock im Park Karten zu verkaufen. Heuer vermeldet man 100.000 insgesamt, bei einem Ring-Restkontingent von 20.000 Karten. Unter der Annahme dass schlussendlich 85.000 Karten für den Ring verkauft werden sind für den Park derzeit also 35.000 verkauft.
Auch wenn man beide Festials zusammen betrachtet, ebbte das Interesse leicht ab. Letztes Jahr konnte man mit einem 4.Headliner noch etwas mehr Zugkraft entwickeln. Am 2.Februar letzten Jahres konnte man für das Jubiläum insgesamt 120.000 abgesetzte Karten vermelden. Dabei entfielen 80.000 auf den Ring und 40.000 auf Rock im Park.

---
In ganz eigener Sache..

Unterstütze Festivalisten und sichere unseren Fortbestand.


Kauf Deine Tickets und Produkte bitte über unsere Partnerlinks.
Kostet Dich nichts extra, hilft uns aber ungemein. Vielen Dank!

Zu den Homepages von..
AMAZON | EVENTIM | TICKETMASTER
Lieferheld | Sparhandy