Seit den frühen Morgenstunden stehen Linkin Park nicht mehr alleine im Lineup des OpenAir St.Gallen. Eine Armada von stolzen 31 Neuzugängen wurde gegen 6:41 Uhr vermeldet. Schön freilich für die Schweizer im Sittertobel, die sich nun mit Bands wie The National, Digitalism, Johnossi, Beirut, FM Belfast, The Vaccines, Dizee Rascal usw. schmücken können. Zusätzlich keimt die Hoffnung auf, einige der neuen Spekulationsobjekte würden sich vielleicht schon zu Hurricane/Southside Zeiten in der Gegend aufhalten oder bis zum Melt! dort verharren – das Paket vielleicht sogar eine weitere Welle dieser Festivals triggern.

Generell setzt man beim Open Air St.Gallen auf eine gesunde Mischung deutschsprachiger und internationaler, etablierter und zu entdeckender Bands. Wie das 2 Wochen später veranstaltete Gurten glaubt man beispielsweise an die Zugkraft der Beatsteaks, packt genreübergreifend alles mit Rang und Namen aus dem deutschsprachigen Raum dazu: Gilt für Die Fantastischen Vier, Wir Sind Helden und Culcha Candela genauso wie für Blumentopf, Turbostaat. Auch in der Heimat wird munter gewildert: The Young Gods, Baschi, Baze, Gustav, Sheila She Loves You, Cookie The Herbalist & Spitfire Band, Baby Genius, Monophon, Thomaten und Beeren & Dummes Huhn sprechen für ein aktives Engagement in Sachen Schweizer Musik.

Die Nachtschwärmer Aktion bei der man die Möglichkeit hatten, den Nachtschwärmer-Abend zum Preis eines 3-Tagespasses kaufen zu können, ist heute Nacht ausgelaufen. Vorteil: Inhaber eines solchen Tickets können bereits am Donnerstagabend aufs Gelände und in aller Ruhe ihr Zelt an der bevorzugten Stelle aufschlagen. 193 Franken oder umgerechnet 148 Euro werden nun bei starticket.ch abgerufen – Gebühren nicht eingerechnet. Dort gekaufte Tickets lassen sich sofort und versandkostenfrei am heimischen Computer ausdrucken.

[festival]17925[/festival]