Heute dürften Area4-Festivalisten etwas neidisch nach Osten blicken. Das parallel veranstaltete Highfield Festival bekommt die Foo Fighters und Interpol ins Lineup. Man selbst, als ausgewiesenes Rockfestival, schaut in die Röhre.

Macher Chris hat dafür aber eine schmerzende, aber zugleich einleuchtende Erklärung parat: Eine Band wie die Foo Fighters benötige zur Refinanzierung eine gewisse Zuschauerkapazität, die man am Area4 einfach nicht habe. Das Highfield hingegen könnte bei Ausverkauf mehr als doppelt soviele Festivalisten beherbergen wie man selbst.

Für das Highfield und seine Fans dagegen ist die Welle eine schöne Sache. Nachdem Wetterkapriolen im letzten Jahr den Start des Festivals am neuen Standort Störmthaler See gründlich verhagelten, will man seitens FKP Sorpio dieses Jahr offensichtlich etwas Gas geben um das Festival zu pushen.

[festival]17820[/festival]

Die gesamte Highfield-Welle:

Foo Fighters, Interpol, The National, Katzenjammer, No Use for A Name, Turbostaat und The Bouncing Souls

Foo Fighters, Interpol und The National – alles Bands, die man durchaus heute Nachmittag auch beim Frequency willkommen heissen könnte.

3 KOMMENTARE

  1. Einfach eine Schweinerei gegenüber den Area4 Festivalisten. Wir bekommen nur den billigen Rotz der überbleibt und nichtmal annähernd Ersatz in Form einer großen Band

  2. Ein LineUp, dass mir dieses Jahr auch sehr zusagt, wie fast jedes der großen Festivals 2011. Aber auch dahin werd ichs wohl nicht schaffen – ich mutier hier noch zu Bernd das Brot „*ganmpf* *hmpf* Mist!“ ;)

Comments are closed.