Foto: Thomas Peter

Year Long Desaster verschreibt sich ähnlich wie The International Noise Conspiracy einer anderen musikalischen Epoche. Das Schaffen der Californier ist irgendwo zwischen Deep Purple und Led Zeppelin angesiedelt, verfeinert mit einer Prise Stonerrock.

Obwohl sie schon seit 2004 zusammen Musik machen, tingeln sie aktuell durch Deutschland, um ihr erstes Album mit dem sinnigen Titel „Year Long Desaster“ zu promoten.

Ihr Auftritt riss mich nicht wirklich von den Socken. Bei The Sounds, die nun im Anschluss die Hauptbühne beschallen werden, könnte sich das grundlegend ändern.

[amtap amazon:asin=B000UGG3O6]

[autoviewer=260,700,550]

1 KOMMENTAR

  1. also wenn ich mir die fotos bei den bühnen so anschau, erinnert mich das ziemlich stark ans sonnenrot. ;)
    wobei mir da eig noch mehr leute ins auge gesprungen sind, im gegensatz zu hier.
    des mit den cocktails ist aber echt mal geil!!!! :)

    aber was solls, für mich ist das einfach „zu klein“, wobei mir ja das sonnenrot schon sehr zu gesagt hat, aber spätestens bei der anreise ist dann der punkt erreicht, andem ich festelle, dass ich das Area 4 wahrscheinlich nicht erblicken werde.

Comments are closed.