Es vergehen noch knapp 2 Wochen, bis man seitens de Buro Pinkpop wieder in den  Amsterdamer Club Paradiso lädt. Der Modus ist dabei altbekannt: In einer kleinen Zeremonie mit Livemusik wird Macher Jan Smeets grosse Teile des Pinkpop-Programm 2011 ankündigen und sich anschliessend den Fragen der Journalie widmen. Auf diesem Weg dürften dann auch ein paar Namen final ausgeschlossen werden.

Bis dahin aber vergehen noch ein paar Tage. Tage in denen einige Beteiligte dem Festivalchef das Blatt aus der Hand nehmen werden und ihre Auftritte im Netz leaken. So geschehen im Fall der Bloody Beetroots (Death Crew 77). Das italienische Elektronik/Dance-Duo/Trio kündigt sich für den Pinkpop-Sonntag an.

Offiziell stehen bisher nur die Headliner Coldplay, Foo Fighters und Kings Of Leon sowie Wolfmother im Lineup.