Fast schon eine gefürchtete Tradition ist es in diesem Jahr geworden:  Auf Bestätigungen bei Rock am Ring/ im Park folgen umgehend Dementis vom Veranstalter. So auch heute. Und die dürften mitunter schmerzlich sein. Denn bei rund 10 offenen Slots hätte einem die ein oder andere gut zu Gesicht gestanden.

Gegenüber dem offiziellen Forum Ringrocker ließ man eine ganze Reihe Namen verlauten, die 2011 nicht aufkreuzen werden: Darunter Beady Eye, A Day To Remember, Johnossi, Guano Apes, Down, Kid Rock, Dick Brave And The Backbeats, Puddle Of Mudd, The National, Manic Street Preachers, Skunk Anansie und The Darkness.

Legt man das eher negative Netz-Echo auf die heutigen Neuzugänge zu Grunde, dürften diese Dementis wie Salz in den Wunden vieler Ring- bzw. Park-Fans wirken. Insbesondere gilt das für Beady Eye und A Day To Remember. Beide Bands galten als absolut sichere Zugänge, weil sie diverse Male unabhängig bestätigt wurden. A Day To Remember druckte beispielsweise MLK in eine seiner Werbeanzeigen im Musikexpress. Von daher hoffen einige noch auf einen Fehlgriff wie bei Disturbed. Auch die wurden fälschlicherweise als dementiert gemeldet, fanden dann aber doch mit der nächsten Bandwelle ins Lineup.