Das beliebte, ostfriesische Omas-Teich Festival konnte heute 3 Neuzugänge und einen Verlust im Line-Up vermelden. Die neuen Bands in Kürze:

Blackmail kommen aus Koblenz, machen Indie und sind seit 17 Jahren im Geschäft. Nach mittlerweile 6 Alben, welche teilweise auch große Charterfolge feiern konnten, entern sie nun mit neuem Sänger die deutschen Festivalbühnen.

Einen Sänger brauchen die Post-Rocker von And So I Whatch You From Afar gar nicht, denn ihre Musik ist rein instrumental, dafür aber nicht weniger kraftvoll. Die Nordiren wissen das Publikum immer zu unterhalten und sind bekannt für ihre fulminanten Liveshows.

Indie-Punk-Rock mit deutschen Texten zum mitsingen, genau das macht die Ostholsteiner Band Findus. Mit ihrem, im März erschienenen, zweiten Album Mrugalla wollen sie dieses Jahr so richtig durchstarten und die deutschen Bühnen rocken.

Eine unschöne Nachricht gibt es für die Fans der britischen Elektrorocker von Does It Offend You, Yeah?. Sie sagten ihren Auftritt beim Omas-Teich ab, da die Band „wichtige Promotermine im Ausland wahrzunehmen hat.“

[festival]18214[/festival]