Eigens für diesen Beitrag hatte sich der ominöse Autor „Introducer“ im Suede-Forum angemeldet. Er postete am 30.April die ersten Namen für das Berlin Festival, doch so richtig ernst wollte man sie verständlicherweise nicht nehmen. Sie galten eher als vages Gerücht. Ein Status, der sich heute Morgen grundlegend geändert hat.
Nun sind die Namen nämlich Gewissheit und rattern über die Newsticker der einschlägigen Hauptstadtpresse. Weitere 30-40 Bands sollen für das Spektakel am 9. und 10.Spetember noch hinzugebucht werden.

Nach konzeptuellem Reboot macht sich der Einluss des neuen Partners bemerkbar. Kaum verwunderlich, hat man sich doch den grossen, englischen Veranstalter Festival Republic (z.B. Reading/Leeds-Festivals) über den Winter mit ins Boot geholt.
Stellvertretend für den musikalischen Einfluss der Insel stehen in der ersten Bandwelle Headliner Suede und Primal Scream, aber auch Bands wie Mogwai und Mount Kimbie. Die spiegeln auch die musikalische Breite des Festivals wieder. Von Britpop über Folk bis hin zu Electroklängen wird einiges geboten. Auch Boy George, den man als DJ erwartet.

Der Plan sieht vor das Festival bis Mitternacht auch dem Tempelhofer Flughafen zu veranstalten und es danach mit Gigs und DJ-Sets in der Berliner Clubszene bis in die frühen Morgenstunden fortzusetzen. Dementsprechend wird das ab morgen für 89 Euro (plus Gebühren) erhältliche Festivalticket zugleich auch zur Eintrittskarte in 30 Clubs Berlins und zum Fahrausweis für die Innenstadt.

Alle bisher bestätigten Acts im Überblick
A-Trak * Apparat Band * Battles * Beirut * Bodi Bill * Boy George DJ-Set * Brodinski * Andy Butler DJ-Set * Buraka Som Sistema * dEUS * Diplo * The Drums * Health * DJ Hell * Hercules And Love Affair * Jimmy Edgar * Kruder & Dorfmeister * Mogwai  * Mount Kimbie * Pantha Du Prince * Primal Scream present Screamadelica * Rainbow Arabia * Santigold * Skrillex * Suede * Marc Vedo * Wire * Yelle