Während uns manche Festivals weiterhin mit Spannung auf die finale Programmübersicht warten lassen, erbarmt sich das Omas Teich gegenüber den Wartenden und macht sein LineUp – mit drei Neuzugängen – komplett. Zumindest fast: Denn drei Slots sollen noch über einen Newcomercontest vergeben werden.

Zunächst aber zu den offiziellen Neubestätigungen:

Danko Jones. Hardrock, der zumindest Steffen auf dem Groezrock vollauf überzeugte: „Mit einer unfassbar selbstbewussten Bühnenpräsenz, gepaart mit Mitgröhlhymnen formte man aus dem Publikum eine einheitliche Masse voller schwitzender und tanzender Rock´n´roll Fans.“

Wer in den letzten Wochen in spontaner Zapplaune beim klingeltonwerbelastigen Musiksender VIVA landete, wurde fast zwangsläufig auf ihn aufmerksam. Denn Sekundenschlaf lief dort in einer erschreckenden Regelmäßigkeit. Die Kooperation mit Peter Fox sollte sich an dieser Stelle gelohnt haben. Dass Marteria mehr kann als VIVA-Hits, denkt zumindest der Nuschelstimmen-Großmeister Jan Delay. Der nämlich feiert Materias aktuellen Longplayer („Zum Glück in die Zukunft“) als „das beste deutschsprachige Hip-Hop Album“.

Bondage Fairies schließen das Paket ab. Elektrolastiger Indie-Pop aus Schweden. Bei Vertrag unter Audiolith. Insgesamt etwas skurril, aber sicherlich sehenswert.

Insgesamt stehen damit etwa 25 Teilnehmer im Programm. Das Festival findet am 29.-30 Juli statt und hat mit den Editors und Wir sind Helden seine Headliner gefunden.

 

[festival]18214[/festival]