Wär hätte das gedacht? Vor einem halben Jahr noch kurz vor dem finanziellen Aus, heute die Vervollständigung des Line-Ups des größten umsonst & draußen Festivals Deutschlands, der Rheinkultur.

Mit der letzten Bestätigungswelle konnte man nochmal einige Perlen hervorzaubern.
Hervorzuheben ist wohl die Metalband Die Apokalyptischen Reiter, welche für die rote Bühne bestätigt wurde. Seit 1995 gibt es sie und in dieser ganzen Zeit konnten sie sich einen Namen in der Metalszene in ganz Europa machen. Ihr einzigartiger Mix aus Black-, Death- und Thrashmetal in Kombination mit Folkrock Elementen führt zu einem hohen Wiedererkennungswert. Daraus resultiert sich eine große Fangemeinde welche sich auf den Auftritt in den Bonner Rheinauen freuen kann.

Auf der blauen Bühne sagten die Academies ab und wurden durch Dead Man´s Eyes ersetzt. Auf der grünen Bühne wurden Phrasenmäher und Donata dem Line-Up hinzugefügt.

Auf der Hip Hop Stage neu dabei: Jeru The Damaja, Casper, Rascoe, Chakuza, Aphroe und Komekaté.

Die letzten Acts die den Tanzberg zum zappeln bringen: Tobox, Elektrodrei, Hemmi, SIS, Phil Fidget, Tom Hoax, Tuettchips und Frank Sonic.
[festival]19301[/festival]

 

1 KOMMENTAR

  1. GNARF!
    Mittlerweile (Friska Viljor, Kraftklub, Itchy, Monsters, Phrasenmäher, Subways, …) bietet es nahezu ein LineUp von Künstlern, die sich immer live lohnen (z.B. Phrasenmäher, Monsters) gepaart mit welchen, die ich schon länger mal sehen wollt (z.B. Friska, Subways). Allerdings könnt ich all jene bei der Vielfalt ja wohl nicht sehen und 350km Anfahrt (und denn jene noch mal als Abfahrt) sind dann auch noch n wenig weit :(

Comments are closed.