Sehnsüchtig wartet man beim Frequency auf ein Bandupdate. Das letzte spülte unter anderem Jimmy Eat World, The Ting Tings und Elbow ins Programm – liegt aber schon wieder 6 Wochen zurück.

Seitdem haben sich Feeder selbst angekündigt, The Strokes wurden von Hadouken genannt und gelten seitdem als Kandidat für den vakanten Headliner-Slot. Höchstselbst brachte die Facebook Seite des Festivals diverse Namen ins Gespräch. Darunter The Kills, Caribou und seit heute auch Biffy Clyro.

Der mit dem „Revolutions“-Video gepostete Kommentar lässt ausnahmsweise mal kaum Raum für Interpretation: „Auch das wird richtig fett“ heisst es da. Sprich: Die Schotten sind sicher im nächsten Paket enthalten. Nur wann dies publik wird, ist noch ungewiss.
Oder denkt jemand ernsthaft der Kommentar bezog sich auf den Release Termin der „Live At Wembley“-DVD Ende Juni?

Wären Biffy Clyro nicht erst im letzten Jahr bei Highfield und Area4 vertreten gewesen, man hätte sie natürlich sofort auf die Liste möglicher Kandidaten setzen müssen. So aber bleibt es vorerst nur Wunschdenken, sie erneut am Störmthaler See bzw auf Borkenberge begrüssen zu dürfen.

[festival]16286[/festival]