Mehrere Medienberichte sprechen von einem möglichen Umzug des Rock Werchter-Festivals. Man plane, das Festival in das rund 50 Kilometer entfernte Brustem (und damit näher an die deutsche Grenze) zu verlegen. Dort böte der ehemalige Luftwaffenstützpunkt Sint-Truiden – mit seinen 120 Hektar Gesamtfläche – einen idealen Standort für das Großfestival.

Der Schritt solle bereits im kommenden Jahr erfolgen, so der Veranstalter Herman Schueremans gegenüber des belgischen TV- und Radio-Senders „RTBF“. Auch die belgische Online-Seite „Focus.be“ berichtet vom möglichen Umzug. Schueremans kommentiert forsch: „Wenn mir die örtlichen Behörden nicht erlauben, zu wachsen, gehen wir hier weg.“ Man will das Festival um mindestens eine – wenn möglich zwei – Bühnen erweitern, und einen breiteren Genre-Mix abdecken.

Um weitere Bühnen am Rock Werchter einführen zu können braucht man mehr Platz – oder eine andere Geländeaufteilung. Mehr Platz lässt sich nur über einen Umzug erschließen. Und bezüglich der Bühnenverteilung auf dem Gelände spielen auch Faktoren wie Sicherheit und  Lärmbelästung eine gewichtige Rolle.

Die lokalen Behörden zeigen sich schockiert: Der Bürgermeister der ansässigen Gemeinde Dirk Claes bezieht gegenüber „RTBF“ Stellung: Es laufe sehr gut auf dem Gelände. „Warum bei Null anfangen an einem anderen Ort?“ Man überprüfe die Möglichkeiten, wie man zusätzliche Bühnen in das Gelände integrieren könne.

Gänzlich hat Schueremans allerdings nicht mit der derzeitigen Location abgeschlossen: Grundsätzlich sei man zufrieden mit der Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden, bestätigt Schueremans bei „Focus.be“. Er sei Unternehmer. Könne zwar alles so weiter laufen lassen wie bisher –  will er aber nicht: „Ich brauche eine Herausforderung. Und die besteht im Wachstum.“ Nochmals bestätigt er: Wenn man nicht wachsen dürfte, findet das Festival künftig in Bruskum statt – einem Gelände, „das alle Bedürfnisse erfüllt.“ Der deutsche Radiosender Belgiens „BRF“ geht dagegen nach der erfolgreichen Ausgabe 2011 davon aus, dass die Umzugspläne vorerst auf Eis gelegt worden sind.

Die diesjährige Ausgabe vom Rock Werchter lief vom 30. Juni bis zum 3. Juli mit Acts wie Coldplay, Kings of Leon, Iron Maiden und The Black Eyed Peas. Das Festival findet seit 1975 im belgischen Werchter statt. Mit insgesamt 130.000 Festivalgängern feierte man einen neuen Besucherrekord. Pro Tag kamen im Schnitt 83.000 Besucher.

2 KOMMENTARE

Comments are closed.