Völlig unverhofft erreichte uns heute morgen die Bombe in Form einer Mail von Semmel Concerts. Schon die ersten Zeilen der Nachricht verhiessen nichts gutes, das PDF brachte dann die traurige Gewissheit: Am Abend des 23.August 2009 wird aller Vorraussicht nach eine Ära zu Ende gehen. Alle 11 bisherigen Highfield Festivals seit der Gründung 1998 fanden am namensgebenden Stausee Hohenfelden statt. Ab 2010 muss damit wohl Schluss sein.

Zu der am heutigen Tag wohl wichtigsten Frage nach dem Warum äussert sich Dieter Semmelmann, Geschäftsführer von Semmel Concerts:

Wir bedauern diese Entwicklung sehr, da wir uns im Weimarer Land sehr wohl gefühlt haben.
Leider zwingen uns die vertraglichen Bedingungen des Stausees und vor allem die immer schwieriger werdenden Bedingungen, die uns die Besitzer, der für das Parken und Campen benötigten Grünflächen, auferlegen, zu dieser Entscheidung.
Diese Umstände zwingen uns zu dieser Entscheidung. Wir möchten niemand unsere Veranstaltung aufzwingen und hoffen auf einen neuen Standort, wo wir mit offenen Armen aufgenommen werden.

Zwischen den Zeilen klingt das so, als habe es in letzter Zeit viel Ärger zwischen dem Veranstalter und den beteiligten Pächtern gegeben. Die Entscheidung für einen Umzug wurde sicher auch noch durch den Fakt geschürt, dass an aktuellem Ort kein weiteres Wachstum möglich ist – die Nachfrage aber da ist. Wir erinnern uns: Erstmalig war das Festival 2008 mit 25.000 Besuchern ausverkauft. Man erwartet selbiges auch für das kommende Jahr. Die Umzugsankündigung wird dazu sicher ihren Teil beitragen.

Aktuell suchen die Partner Semmel Concerts und FKP Scorpio nach einer neuen Heimat für das Highfield ab 2010. Die Anforderungen: Die neue Örtlichkeit soll mehr Platz bieten um das ständig wachsende Besucherinteresse auch in Zukunft bewältigen zu können. Ausserdem soll der Austragungsort weiterhin im Osten Deutschlands liegen.

Einen konkreten neuen Veranstaltungsort gibt es noch nicht, wir sprechen aber bereits mit einer Gemeinde, die großes Interesse bekundet hat. Wir werden uns jetzt natürlich noch mehr bemühen im kommenden Jahr ein fantastisches Programm zusammenzustellen und sind uns sicher, dass wir ein unvergessliches – letztes – Highfield in Hohenfelden mit unseren Besuchern feiern werden.

Die in Frage kommenden Flächen sollen in der Region Leipzig liegen. Dort gibt es einige Tagebaugebiete in denen die gesuchten Faktoren, ausreichend grosse Flächen und Anwohnerarmut, gegeben wären. Die schwierige Aufgabe dürfte nun sein eine Location darunter auszumachen, die nicht nur zweckdienlich ist, sondern auch ein ähnliches Flair versprühen kann wie der Stausee in Hohenfelden.
Schliesslich ist aktuell die Umgebung ein Pfund mit dem das Highfield wuchern kann. Ziemlich sicher beinflusst das Panorama allein die Kaufentscheidung einiger Festivalisten. Die meisten beteiligten Bands kann man nämlich im August auch anderswo spielen sehen.

Mehr auch im Interview Dieter Semmelmanns mit der Thüringer Allgemeinen. Es kommt ziemlich klar durch, dass man sehr gerne bleiben würde, man sogar bereit wäre den Pächtern finanziell entgegenzukommen. Dennoch scheint mir gerade nach dem Lesen dieses gegenüber der Pressemitteilung erweiterten Informationen ein Verbleib in Hohenfelden äusserst unrealistisch und das Tischtuch zwischen den beteiligten Parteien zerschnitten.

Vielleicht kommt der Gang an die Öffentlichkeit aber auch zur rechten Zeit und bringt die Pächter zum Einlenken. Die Hoffnung auf einen positiven Ausgang scheint man auch bei Semmel Concerts nicht komplett abgeschrieben zu haben. Wie anders könnte man die letzten Worte im Zeitungsinterview erklären:

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

n

{democracy:5}

12 KOMMENTARE

  1. Hallo ihr Lieben,
    wie es scheint will ja hier niemand so Recht das Highfield wegziehen lassen.

    Es werden im Moment ein paar Aktionen zur „Rettung“ des Highfields in Hohenfelden geplant! Es besteht großes Intresse und wenn ihr wissen wollt worum es genauer geht, dann meldet euch einfach mal bei mir unter lena_kaufmann@hotmail.de . Ab nächster Woche wird auch ne Homepage zu finden sein (Name momentan noch unbekannt).

    Zu meinem Teil, ich finde es sehr schade, dass das Highfield wegziehen soll..! Es gehört einfach nach Hohenfelden und es ist ja nicht ohne Grund das idyllischste Festival Deutschlands nicht wahr?!

    Also mailt mich einfach mal an.. :)

    Grüße

  2. es ist einfach nur zu schade.
    highfield hatte einfach hier in hohenfelden tradition und wird sie auch immer beibehalten. egal an welchem ort. egal wann und wo!
    doch nach 12 erfolgreichen highfield-jahren eine neue location zu suchen ist schon traurig. natürlich ist es schön, dass man um den erhalt des festivals kämpft und deshalb einen neuen veranstaltungsort sucht. aber es ist traurig, dass es nicht mehr hohenfelden sein kann. :(

  3. Also ich muss sagen, das mir fast die Tränen kommen. Ich bin dieses Jahr zum 5.mal da und hatte vor noch sehr oft hinzugehen.Ich habe dort sehr viele Freunde gefunden mit den ich schon sehr lange befreundet bin,Die ich auch nirgendwo anders hätte kennengelernt.Highfield hat einfach Tradition!

    Es sind nicht unbedingt die Bands die das Highfield so beliebt gemacht haben,es gab schon viele richtig gute Bands,es war aber vielmehr die Location und das ganze flair, das einfach jedem gute Laune einhauchen und man oft mehr Spaß auf dem Zeltplatz hat als auf den Konzerten.
    Die Location ist einfach nur Perfekt un Baden konnte ich jedes Jahr – ohne Probleme!

    Es ist auch glaube ich eins der wenigen Festivals die für Ihr gutes Wetter bekannt sind. Von 4 mal Highfield kam ich 2 mal braugebrannt wie ausm Urlaub wieder und bei den anderen 2 mal war das Wetter auch nicht so schlecht.

    Ich Hoffe ganz stark das es noch irgendwie eine Möglichkeit gibt das Highfield zu erhalten, wäre wirklich ein großer Verlust für Thüringen.

  4. Also ich war letztes jahr das erste mal beim Highfield und fands saugeil.
    der Umzug ist auf der einen seite schade, würde mich aber auf der anderen Seite auch freuen da ich selber in Leipzig wohne.
    Und mal ehrlich, Leipzig-Erfurt ist doch echt nicht weit!Leipzig-London oder Leipzig-Boston ist weit für ein Festival ;)
    Letztendlich ist es mir egal wo das Highfield hinzieht, Hauptsache im Osten und es hört nicht auf!

  5. kann es denn nicht wenigstens in Thüringen bleiben, was soll das denn mit Leipzig ?! als gäbe es da nicht schon genug…ich finde jede region brauch sein festival und das highfield gehört nun mal nach thüringen, ganz besonders in die nähe von erfurt. also wenn es schon umziehen muss dann doch bitte nicht so weit weg!

  6. Hey, also ich finde das echt schade, das das Highfield umziehen muss! Erstens ist es dann kein Highfield mehr weil es nicht in Hohenfelden ist und das flair würde auch nichtmehr stimmen da die Bühne direkt am See aufgebaut war und somit das publikum ein wenig beim pogen abgekühlt hat! Zweitens ist das Ambiente auch dahin da man den Acker gewohnt war und die regenerischen nächte somit für noch mehr spaß am Tag gesorgt haben! Ich hoffe das das Highfield 2009 ausverkauft ist und die Pächter somit sehen das den Besuchern das Higfield sehr am Herzen liegt und sie die Feierei weiterhin am Stausee weiter stadfinden lassen!

    Hoffen wir das beste!

    • Letztes Jahr war ich das erstemal am Highfield und war begeistert.
      Befürchte es gibt kein zurück mehr und hoffe eigentlich nur noch dass man ein glückliches Händchen bei der Wahl der neuen Heimat beweist.

  7. also ich muss sagen, war immer chillich am stausee. aber sooo nachtrauern tu ich dem nicht, da seit 07 das baden eh untersagt ist und auch abgesperrt! ( wär ja sonst shyc egal ^^)
    also sorgte die see nähe in der nacht und früh eher für feuchte zelte
    lassen wir uns überraschen :)

  8. Krass,

    wer hätte das gedacht….

    aber vielleicht is es dann 2010 auch an einem anderen termin das ich es auch noch mitnehmen kann :)
    oder es läuft so wie vor rip 07 das sie doch nochmal eine möglichkeit finden den alten platz zu behalten.
    (aber dann müssn sie den termin verschieben, dass ich auch ma hinkann^^)

  9. Wirklich Schade um die Location. Selbst war ich zwar noch nicht dort gewesen, aber bisher hab ich noch positives darüber gelesen.

  10. Das vereinfacht die Entscheidung zwischen Area4 und Highfield nicht wirklich.
    Beim Area4 weiss man, dass die Kasse stimmen muss sonst findet es 2009 zum letzten mal statt. Nun wirft das Highfield aber ein ebenso schwerwiegendes Argument in den Ring… schliesslich will ich nochmal auf den Steg in den See und gechillt im Strandstuhl fläzend den Headliner von dort bei ner Flasch Bier geniesen :)

Comments are closed.