logo_omas-teich-2008.jpgTief in Ostfriesland hat sich über die Jahre das zweitägige Omas Teich Festival (25.-26.Juli) mit Schwerpunkt Indie-Rock etabliert. Nun wurden mit Turbostaat (Myspace), Goose (Myspace) und Ghost of Tom Joad (Myspace) die ersten Bands für ein buntes 2008er Lineup bekanntgegeben.

Turbostaat (Myspace) gingen im Januar 1999 aus verschiedenen weniger beachteten Punkbands (namentlich Exil, Zack Ahoi und Unabomber) hervor. Nach dem Umzug der Bandmitglieder von Husum nach Flensburg wurde 2001 das Album Flamingo über das Label Schiffen veröffentlicht, ebenso wie 2003 der Nachfolger Schwan. Beide Platten fanden über 5000 Abnehmer.

Turbostaat haben sich durch unermüdliches Touren als Liveband einen Namen gemacht. Unter anderem spielten sie im Vorprogramm der befreundeten Beatsteaks. Mit letzteren arbeitete Windmeier für das Cover des Fu-Manchu-Songs Hell on Wheels, das sie Frieda und die Bomben nannten und mit eigenem deutschem Text versahen, zusammen. Dieser Song war auf der Beatsteaks-Single zu Hello Joe enthalten.

Im Mai 2004 spielten Turbostaat eine Skandinavien-Tour durch Norwegen, Schweden und Finnland.

Ende 2006 wechselten Turbostaat zum neu gegründeten Label Same Same But Different und nahmen dort Ende März 2007 ein neues Album mit dem Namen Vormann Leiss auf, welches am 17. August desselben Jahres erschien. Des Weiteren waren Turbostaat 2007 erstmalig bei Rock am Ring vertreten und sind im November und Dezember 2007 bei einigen Konzerten die Vorband der Berliner Band Beatsteaks. Im Februar 2008 teilten sie via MySpace mit, wieder im Studio zu sein.

Goose (Myspace), abgeleitet von der englischen Bezeichnung goose für Gans, sind eine belgische Elektro Rock- und Dance Punk Band bestehend aus Mickael Karkousse, Dave Martijn, Tom Coghe, und Bert Libeert. Sie haben einen Plattenvertrag bei Skint Records, mit denen sie ihr Debütalbum Bring It On im September 2006 veröffentlichten.

Goose wurde im Jahr 2000 in Kortrijk, Belgien als AC/DC-Coverband gegründet. Sie begannen sehr rasch damit, eigene Songs zu schreiben und zu spielen und nutzten dabei vor allem Synthesizer zur Songgestaltung. 2002 gewannen sie Humo’s Rock Rally und nahmen im gleichen Jahr die erste Single Audience gemeinsam mit Teo Miller auf. Der Song wurde von Coca Cola als Werbesong in Europa eingesetzt und dadurch populär. 2006 unterzeichnete die Band einen Plattenvertrag bei Skint Records und veröffentlichte die zweite Single Black Gloves im Juli des Jahres, das zugehörige Musikvideo wurde von Steve Glashier produziert.

Das Debütalbum Bring It On erschien am 11. September 2006 und kurz darauf erschien die Single British Mode. Außerdem produzierte die Band die Musik für die Champions-League-Kampagne der Biermarke Heineken.

Mit der Ankündigung der Bands startet auch der Ticketverkauf. Die ersten 200 Tickets -sogenannte Februar Tickets- gehen für 33,- Euro über die Ladentheke.