Mit ihrem dritten Studioalbum American Slang schafften es The Gaslight Anthem im letzten Jahr bis auf Platz 8 der deutschen Albumcharts und konnten sich damit auch auf dem hiesigen Musiksektor fest etablieren. Zahlreiche Festivalauftritte und ausverkaufte Clubshows kamen dazu. Da ist es für viele Musikfans umso schöner zu hören, dass Frontmann Brian Fallon kürzlich intensive Arbeiten an einem Nachfolgealbum bekannt gab.

Gerade erst hatte Sänger Brian Fallon mit seinem Nebenprojekt The Horrible Crowes international für zahlreiche Schlagzeilen in den (Musik-)Zeitungen gesorgt und die Koffer für die Shows der Revival Tour in Europa gepackt, da verkündete er bereits erste größere Fortschritte für das neue Album. Gegenüber Billboard.com ließ er verlauten, dass man schon jetzt etwa zehn Demos aufgenommen habe und weitere in Kürze folgen würden.

Desweiteren betonte er, dass der Sound der neuen Songs – entgegen der Vermutungen vieler – mehr in die Richtung der ersten Alben, Sink or Swim sowie The`59 Sound gingen. Der Stil würde diesmal ein wenig aggressiver, die Songtexte noch etwas persönlicher ausfallen.

Die Veröffentlichung des neuen Albums ist für das kommende Jahr angedacht. Auf einen engeren Zeitraum beschränken sich die vier Punkrocker aus New Jersey jedoch noch nicht. Wahrscheinlich wäre wohl ein Release des neuen Albums im Juni/Juli, also pünktlich zum kommenden Festivalsommer. Eine weitere Besonderheit dabei wird allerdings sein, dass das besagte Album nun nicht wie bisher über das „kleinere“ Indielabel Sideonedummy erscheinen wird. Die Band verkündete in der vergangenen Woche nämlich ebenfalls ihren Wechsel zum Label Mercury Records, das der Universal-Gruppe angehört.

Freuen dürfen sich außerdem die Fans der Horrible Crowes, dem neuen Nebenprojekt von Brian Fallon mit Roadie Ian Perkins. Ein zweites Album des Duos folgt in näherer Zukunft, kündigte Fallon zusätzlich an.

The Gaslight Anthem bestehen seit 2005 in ihrer Urbesetzung. Sie spielen eine Mischung aus Punkrock, Indierock und Rock´n´Roll. Die Band stammt aus New Brunswick in New Jersey. Unter anderem gaben sie bereits Konzerte bei Rock am Ring/Rock im Park, auf dem Area4, sowie den Hurricane und Southside Festivals.