Die kommende Woche beginnend mit dem Sonntag hat das Reload Festival zur „Nachlade Woche“ deklariert. Jeden Tag ist die Veröffentlichung von mindestens einem Namen für das LineUp 2012 geplant.

Am 23.Oktober startet man die Aktion. Facebook und die eigene Webpage sollen neben den Bandnamen auch mit Infohäppchen rund um die Neuauflage bestückt werden. Bis es soweit ist, wird sich die Heimseite des Reload abermals häuten. Wer sich vom alten Design verabschieden möchte, sollte die Tage nochmal vorbeischauen.

Nicht verabschieden muss man sich vom günstigen Frühbuchertarif. Early-Bird-Kombitickets bleiben vorerst für 51 Euro erhältlich.

Gegen Ende der Aktionswoche werden nach Stand der Dinge rund 1/3 der beteiligten Bands für das vom 15.-17.Juni 2012 angesetzte Festival feststehen.

[festival]25836[/festival]

Soviel sei schon verraten: Der vorgesetzte Mix wird neben etablierten Acts auch welche aus der Nachwuchs-Schiene ins Programm spülen. Einen Paradigmenwechsel braucht der eingefleischte Fan indes nicht zu befürchten. Man bleibt sich treu und setzt weiterhin auf Musik der „härteren Gangart“. Die Nachlade Woche wird aber auch Bands liefern, die man nicht zwangsläufig beim Reload vermuten würde.

Wir waren 2011 bei der Premiere in Sulingen mit vor Ort. Hatebreed, Limp Bizkit und Papa Roach traten damals als Headliner an.

2012 findet das Reload parallel mit dem Hellfest und dem Greenfield Festival statt.

[album id=8 template=compact]
Unsere Bilder von 2011