Jüngst erst hatten wir über erste Leaks durch Mad Tourbooking berichtet. Heute stösst und ein aufmerksamer Leser auf einen weiteren: Die Kassierer  werden beim Reload Festival absteigen.

Kaum eine andere Band spaltet die Geister ähnlich wie die Punker aus dem Bochumer Stadteil Wattenscheid. Ich selbst kam erstmals bei Rock im Park Mitte des letzten Jahrzehnts mit Die Kassierer in Kontakt. Da hatte die Band aber schon 20 Jahre auf dem Buckel.
Über einen Kassettenrecorder, der seine besten Tage schon hinter sich hatte, wurde man von Bekannten zwangsbeschallt. Ganz klar musste das bleibenden Eindruck hinterlassen.

Die Kassierer singen deutsch und setzen auf provokante, oftmals anstössige Texte. Themen ihrer Songs sind meistens Alkoholkonsum („Schnaps und Bier“, „Besoffen sein“), Gewalt („Du hast gekuckt“, „Tot, tot, tot“) und Sexualität („Hoch den Rock, rein den Stock“). Mehrere ihrer Alben wurden zur Indizierung vorgeschlagen.

Mad Tourbooking liefert eigentlich immer zuverlässige Daten. Deshalb führen wir die Kassierer fortan als Vorbestätigung fürs Reload Festival.
Heute hatte das Festival eine „Nachlade Woche“ angekündigt. In deren Verlauf soll das erste Drittel Bands offiziell ins LineUp geschoben werden.

[festival]25836[/festival]

Danke Broncko van Bommel

1 KOMMENTAR

Comments are closed.