Neues Futter erhält das Gerücht Black Sabbath würden wieder zueinanderfinden heute durch Dauergitarrist Tony Iommi. Gegenüber dem britischen Terrorizer Magazin gab er freimütig zu zusammen mit den alten Weggefährten im Proberaum gewesen zu sein.

Im August schrieb die Birmingham Mail von Proben des originalen Black Sabbath Lineups erfahren zu haben – mit Ozzy Osbourne, Tony Iommi, Geezer Butler am Bass und Bill Ward an den Drums.

Vor 2 Wochen hatte Sänger Ozzy Osbourne billboard.com anvertraut, eine Black Sabbath Reunion sei eine „sehr ernst zu nehmende Option“. Man stecke noch in einer sehr frühen Beschnupperungsphase. Wenn die Chemie stimme, würde es wohl zu einem Revival kommen. Wenn nicht, so Osbourne damals, mache er halt weiter sein eigenes Ding.

Es scheint bisher gut gelaufen zu sein. Terrorizer zitiert Iommi mit den Worten:

Wir hatten eine Probe und spielten einige von den alten Sachen. Es war grossartig wieder zusammen zu sein. Wir verstehen uns alle gut und sind wieder so weit, zusammen spielen zu können. Wäre schön wenn wir würden und ich denke so kurz vor einer Reunion standen wir noch nie. Es könnte wirklich passieren!Tony IommiGitarrist Black Sabbath

Kämen die Briten Black Sabbath wieder zusammen und würden Konzerte spielen wäre das nicht einfach eine weitere Reunion. Es wäre ein Erdbeben und würde den gerade eben erst durch die Stone Roses aufgestellten UK-Ticketverkaufsrekord ziemlich sicher pulverisieren.

Black Sabbath gelten als Mitbegründer des Heavy Metal-Genres und waren Anfang der 1970er Jahre die prägende Grösse des Hard Rock.