Für eine knappe Stunde stand gestern versehentlich die neue Homepage des Mair1 Festivals online. Das hatte Konsequenzen: Neben dem neuen Namen des Ex-Mach1 entfleuchte dadurch auch die erste Bandwelle in diverse Foren. Die Eigendynamik des Mediums Internet führte zu einem vorgezogenen offiziellen Freischalten der Neuigkeiten.

Mit Parkway Drive, Puddle Of Mudd, ZSK, Eskimo Callboy und The Amsterdam Redlight District sind die ersten fünf Teilnehmer bereits gefunden. Einigen dürfte aufgefallen sein: Eine Band aus dem „Preview“ von gestern fehlt. Mehr dazu im Interview mit dem Veranstalter Dominik Weyand.

Insgesamt sollen rund 35 Bands beim Mair1 auftreten und sich ausser dem Namen wenig ändern. Die musikalische Ausrichtung bleibt kernig, der Standort Montabaur.

Für konkurrenzlos günstige 30 Euro kann man sich noch bis Ende des Monats Oktober seine Eintrittskarte sichern. Die Tickets sind wahlweise als Print@Home oder oder Hardcover bestellbar. Wer zudem bis zum 31.Oktober die neue Facebook-Seite des Mair1 in seine Sammlung liked, hat die Chance auf eines von 50 VIP-Ticketupgrades.

[festival]30422[/festival]