Am Abend tauchte ein Ausschnitt eines angeblichen Sonisphere Flyers auf. Schenkt man ihm glauben, spielen die Red Hot Chili Peppers, Marylin Manson und Slash 2012 beim europäischen Wanderfestival.

Man sollte aber meines Erachtens nicht zu euphorisch werden:  Es handelt sich ziemlich sicher um einen Fake.
Für diese Einschätzung reicht ein kurzer Realitätscheck anhand eines offiziellen Flyers vom vergangenen Sommer.

Das aufgetauchte Bild zeigt nur einen definierten, kontrastarmen Ausschnitt ohne schmückende Details – das allein macht schon skeptisch.

Weitere Indizien gegen die Echtheit liefern handwerkliche Fehler. Beispielsweise gleicht die Schrift der zweiten Kopfzeile nicht der, die man von Veranstalter Kilimanjaro gewohnt ist. Am leichtesten erkennt man die Unterschiede an den 1ern und der schwarzen Umrandung, die Killimanjaro nicht zu verwenden pflegt.
Die zweite Zeile ist im Verhälntnis zum „Sonisphere“ auch schlampig ausgerichtet. Links ist der Text bündig und rechts steht er über. Im Original stehen beide Seiten leicht über.

Fazit: Es lohnt sich bis auf weiteres nicht, über den Informationsgehalt des Flyers und dessen Konsequenzen auf die heimische Festivalflora zu philosophieren.

Vielleicht bekommen wir bald echte Daten an die Hand. Stereboard.com will erfahren haben, dass sich beim Sonisphere heute wirklich etwas bewegen wird.

Flyerfakes sind in Grossbritannien untrennlich mit der Onlinefestival-Szene verbunden. Sie sind quasi Volkssport. Gerade im Vorfeld von Bandwellen stehen teils gut gemachte Fälschungen online und verbreiten sich blitzschnell über die Forenlandschaft.